Finanziert Holland die Hamas?!

Die neue holländische Außenministerin kümmerte sich um Hilfen zur Finanzierung von Terroristen.

von David Shishkoff |
Foto: Abed Rahim Khatib/Flash90

Die israelische Tageszeitung  Yisrael Hayom berichtete am 31. Mai 2021 auf Hebräisch, dass finanzielle Hilfen, die vom neuen holländischen Außenminister verwaltet wurden, an palästinensische Terroristen weitergeleitet wurden. Erst letzte Woche wurde Sigrid Kaag Außenministerin der Niederlande. Innerhalb weniger Tage reichte der niederländische Journalist Lucas Hartung bei der niederländischen Polizei eine Beschwerde über Kaags Verantwortung für die Gelder ein, die in ihrer Rolle als Ministerin für Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit verwaltet wurden.

Sigrid Kaag (Creative Commons)

Sigrid Kaag ist bekannt für ihre pro-palästinensischen Sympathien während ihrer Tätigkeit bei den Vereinten Nationen in verschiedenen Funktionen im Nahen Osten. Sie ist mit einem ehemaligen Spitzenbeamten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Anis al-Qaq, verheiratet.

Trotz der Forderungen niederländischer Politiker nach einer besseren Kontrolle niederländischer Gelder wurde die finanzielle Unterstützung der Regierung an die wohlwollend klingende „Agricultural Labor Union“ gegeben und das Geld endete als Gehälter der terroristischen Mörder einer jungen Israelin – der 17-jährigen Ranah Shenrav. Anfangs leugnete die holländische Regierung diese Verbindung, war aber später gezwungen, sie zuzugeben.

Die israelische Zeitung zitierte den NGO-Beobachter Itai Reuveni:

„Tatsächlich gibt es keine Informationen darüber, wo das Geld, das in den Gazastreifen fließt, landet, da Hamas-nahe Organisationen raffiniert darin sind, Informationen zu verbergen und weniger transparent für westliche Geldgeber sind.“

Die holländische Polizei untersucht Berichten zufolge die Rolle von Kaag.

Einige unserer Leser erinnern sich vielleicht an eine andere prominente holländische Frau, die im Gegensatz zu Außenminister Kaag jüdisches Leben (während des Holocausts) gerettet hat – Corrie Ten Boom. Corrie erzählte die Geschichte ihrer Familie in dem Bestseller-Buch „Das Versteck“, das auch als gleichnamiger Film verfilmt wurde.

Sehen Sie sich diesen aktuellen Dokumentarfilm über Corrie Ten Boom an: A Faith Undefeated:

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox