MitgliederEmpfangen und Geben

Kurz bevor das Volk Israel ins Gelobte Land einzieht, nach 42 Stationen in der Wüste, befiehlt Gott seinem Volk: „Und ihr sollt das Land durchs Los als Erbteil empfangen, nach euren Geschlechtern: Den Vielen sollt ihr ihr Erbteil mehren, und den Wenigen sollt ihr ihr Erbteil mindern“. (4.Mose 33,54)

Foto: Israel Heute

Die Bibel zeigt ganz klar auf, dass in der Gesellschaft nicht immer Gleichheit herrschen muss. Es gibt Menschen, die haben viel, aber es gibt auch Menschen, die wenig haben. Das Empfangen hängt vom Bedarf ab und das Geben nach dem Können. So funktioniert auch unser Steuersystem. Diejenigen, die viel verdienen und einnehmen, bezahlen mehr Steuer als diejenigen, die weniger verdienen.

Gottes Wort lehrt uns, dass wir unser Geben nicht mit dem Geben des Nächsten vergleichen sollen. Mir muss bewusst werden, wovon ich abgeben kann, ohne auf das zu blicken, was ich von anderen empfangen habe. Und das ist oft nicht leicht. 

Wenn jemand physisch stärker ist als ich, kann er mich beim Laufen mitziehen. Wenn ich emotional stärker bin, kann ich meinen Nächsten emotional unterstützen. So erkenne ich meine Stärken und wie ich diese richtig einbringe. Die Bibel zeigt mir, was ich habe und was mir fehlt. Die Bibel lehrt mich, nichts...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!