Ein emotionaler Facebook Post erobert die Herzen in Israel

Natan Meir, der Ehemann der kürzlich von einem palästinensischen Terroristen ermordeten Dafna Meir aus der Ortschaft Otniel bei Hebron, veröffentlichte gestern Abend einen sehr emotionalen Eintrag auf Facebook. Unzählige haben den Beitrag bereits geteilt und auf „Gefällt mir“ gedrückt, sogar Ministerpräsident Netanjahu hinterließ einen Kommentar.

von |

Natan Meir, der Ehemann der kürzlich von einem palästinensischen Terroristen ermordeten Dafna Meir aus der Ortschaft Otniel bei Hebron, veröffentlichte gestern Abend einen sehr emotionalen Eintrag auf Facebook. Unzählige haben den Beitrag bereits geteilt und auf „Gefällt mir“ gedrückt, sogar Ministerpräsident Netanjahu hinterließ einen Kommentar.

Natan schreibt: „Meine süßen Töchter, Noa (11) und Ahava (10) haben an einem internen Gymnastikwettkampf in Otniel teilgenommen. Beide gewannen Medaillen, für den zweiten und dritten Platz. Zwei Mütter, sehr liebe Nachbarinnen hatten die beiden Mädchen dorthin begleitet und sie auch angefeuert.“

„Als der Abend dann kam, kamen auch die Tränen, weil ihre Mutter nicht mehr da ist, um ihren sportlichen Erfolg zu erleben. Wo ist ihre Umarmung? Warum ist sie nicht hier, um das zu sehen? So schlug ich ihnen vor, dass ich ein Bild von ihnen mit ihren Medaillen posten werde, damit sie eine warme Umarmung und Liebe vom ganzen jüdischen Volk erhalten können.“

Zigtausende Menschen sandten daraufhin ihre Glückwünsche an die Mädchen, einschließlich Ministerpräsident Netanjahu und Kulturministerin Miri Regev (Likud).

„Liebe Familie, ich umarme euch und genauso umarmt euch das ganze Volk!“, schrieb Netanjahu und die Kulturministerin Regev fügte hinzu: „Süße Noa und Ahava – eure Mutter sieht alles! Das gesamt jüdische Volk steht mit euch, den Champions!“

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox