MitgliederDie Wiederherstellung der Bundesverheißungen Israels

Der Islam weiß, dass, wenn die Fundamente Israels zerstört werden, das ganze Haus zusammenbricht.

von David Lazarus |
Foto: Flash90

Als Abraham von Haran in das Land Kanaan kam, baute er vier Altäre. Überall, wo er in diesem neuen Land hinkam, baute er einen Altar, um den Gott Israels im verheißenen Land anzubeten. Abraham war nicht nur gekommen, um sich hier niederzulassen und eine Familie zu gründen. Er wurde gesandt, um die Anbetung des einen Gottes, des Gottes Israels, in einem Land voll Götzendienst zu verwirklichen und eine Familie zu gründen, die ihm als Licht für alle Völker dienen sollte.

An jedem Altar schloss Gott einen Bund mit Abraham und mit seinem verheißenen Samen.

 

Sichem, Alon Moreh (die Leitende Eiche)

Der erste Altar, den Abraham errichtete, stand in Sichem, etwa 49 km (30 Meilen) nördlich von Jerusalem. Von hier aus erhielt er die Verheißung des Landes. (1.Mose 12)

Später kehrte sein Enkel Jakob nach Sichem zurück, kaufte ein Stück Land und erneuerte den Bund, der mit seinem Vater...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!