Mitglieder„Bibi ist König Saul und verfolgt mich“

Zum ersten Mal wächst eine neue Führeralternative im rechten Knessetblock, die nicht aus der Likudpartei kommt und nicht Netanjahu heißt, Naftali Bennet.

von Aviel Schneider | | Themen: Naftali Bennett
Foto: Archivbild - Yonatan Sindel/Flash90

 „Anstatt die Pandemie im Land zu bekämpfen, ziehst du es vor, mich anzugreifen. Wie einst König Saul in seinen letzten Tagen als dieser David verfolgte.“ Mit diesen Worten beschuldigte Naftali Bennett, der Parteichef von Jamina, Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu. „Anstatt rund um die Uhr für das Volk zu kämpfen, um Israel aus der Corona- und Wirtschaftskrise zu retten, verschwendest du deine Energie im Kampf gegen mich.“ Zum Schluss fügte Bennett hinzu: „Weder politische Tricks noch irgendeine List wird mich davon abhalten, mein geliebtes Volk aus dieser Not zu retten, das wegen des Versagens der Regierung leidet.“ Dies sagte kein Linker, sondern Naftali Bennett.

Zuvor hatte Netanjahu, als die Wintersaison der Knesset eröffnet wurde, seinen Erzfeind im politischen Umfeld gerügt. Würden die Wahlen heute stattfinden, so fielen Bennett gemäß allen Umfragen 20 bis 23 Knessetsitze zu. Der Likud und Netanjahu würden dagegen von 40 auf 26 fallen. Zum ersten Mal wächst eine neue Führeralternative im rechten Knessetblock, die nicht aus der Likudpartei kommt und nicht Netanjahu heißt. Der junge...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
AUSSERHALB Deutschlands :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten (SCHWEIZ: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
INNERHALB Deutschlands :: Bei Problem mit dem Fomular bitte per eMail oder Telefon bestellen (Seite: Kontakt) :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

51,00
/ Jahr
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Jährlich Digitales Jahresabonnement
Werden Sie Mitglied

Monatlich
Mitgliedschaft

6,90
/ Monat
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Monatlich Digitales Monatsabonnement
Werden Sie Mitglied

Schreibe einen Kommentar