MitgliederWie ist es als ukrainischer Flüchtling in Israel?

„Die Russen warfen eine Bombe 500 Meter von unserem Haus entfernt ab. Ich musste ohne meinen Mann nach Israel fliehen.“

von Rachel Avraham | | Themen: Russland, Ukraine
Flüchtlinge aus der Ukraine warten darauf, nach Hause nach Israel reisen zu können. Foto: Tomer Neuberg/Flash90

Jeden Tag verschlechtert sich die humanitäre Lage in der Ukraine weiter, da die russische Invasion des Landes unvermindert anhält. Mehr als 10 Millionen Menschen sind Flüchtlinge, 4,3 Millionen flohen in benachbarte Länder und weitere 6,5 Millionen innerhalb der Ukraine. Seit Beginn der Krise setzen der ehemalige Knessetabgeordnete Dov Lipman und seine Organisation Yad l’Olim alles daran, den ukrainischen Flüchtlingen zu helfen, die in letzter Zeit im Staat Israel angekommen sind.

In einem Exklusivinterview mit Israel Heute erklärte Lipman: „Als der Krieg in der Ukraine begann, bekamen wir Nachrichten über Familienmitglieder, die vor dem Krieg geflohen waren und nichts hatten und Hilfe brauchten. Wir begannen, die Situation zu evaluieren. Die Menschen, die aus der Ukraine kamen, fühlten sich nicht wohl dabei, Englisch zu sprechen, geschweige denn Hebräisch. Wir stellten Leute ein, die ihre Sprache sprachen.“

„Unser Team geht in ihre Hotels, erkundigt sich nach ihren Bedürfnissen, und wir haben festgestellt, dass sie viele Bedürfnisse haben“, fügte er hinzu. „Sie brauchen Kleidung,...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!