Wie Israel den USA geholfen hat, IS-Chef Al-Baghdadi zu töten

Es ist keine Überraschung, dass Israel eine Rolle bei der Liquidierung des IS-Führers gespielt hat, aber Sie werden vielleicht überrascht sein, wie.

von Israel Heute Redaktion | | Themen: usa
Foto: US-Verteidigunsministerium

Man wusste einfach irgendwie, dass Israel auf irgendeiner Weise in die jüngste Ausschaltung des IS-Führers Abu Bakr al-Baghdadi durch US-Sondereinheiten in Syrien einbezogen sein musste.

Aber Israels Beitrag ist vielleicht nicht das, was die meisten Leute erwartet haben.

Erinnern Sie sich daran, wie der Hund der Delta Force berühmt wurde, weil er al-Baghdadi durch einen Tunnel gejagt hat, bevor sich der IS-Chef mit einem Sprengstoffgürtel selbst umbrachte?

Der Name des Hundes ist Conan. Er wurde wiederholt gelobt und sogar ins Weiße Haus eingeladen, um eine Medaille von Präsident Donald Trump zu erhalten. Conan wurde während des Überfalls durch freiliegende elektrische Leitungen in dem Tunnel, durch den al-Baghdadi zu fliehen versuchte, verletzt.

Es stellt sich heraus, dass Conan mit einem speziellen Geschirr und einer speziellen Körperpanzerung ausgestattet und so möglicherweise vor schwereren Verletzungen geschützt war. Diese wurden von der israelischen Firma T9 Design entwickelt.

T9 präsentierte seine Produkte letzte Woche auf der 8. Internationalen Konferenz für unbemannte Systeme (UVID) bei Tel Aviv.

Neben fortschrittlichen „taktischen Textillösungen“, die von menschlichen Soldaten verwendet werden, produziert T9 auch das ballistische Geschirr K9, das von Conan und vielen anderen Diensthunden in den USA und anderen ausländischen Militärs getragen wird.

Netanel, ein Firmensprecher, der den T9-Stand während der Konferenz betreute, erklärte der Zeitung Israel Hayom: „Unser Geschirr hat dank des Delta Force-Hundes, der al-Baghdadi eingefangen hat, viel Aufmerksamkeit erlangt“.

Er erklärte, dass das Geschirr nicht nur vor Schüssen und Stichen schützt, sondern auf Wunsch auch modifiziert werden kann, um verschiedenste Technologien und Zusatzausrüstungen zu tragen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox