Will Netanjahu unsere Kinder mit Mikrochips versehen?

Will er es wirklich? Orthodoxe und messianische Juden debattieren heftig über Bibis jüngsten Coronavirus-Vorschlag

Will Netanjahu unsere Kinder mit Mikrochips versehen?
Tomer Neuberg/Flash90

Premierminister Benjamin Netanjahu sorgte letzte Woche für Aufregung, als er sich öffentlich für die Idee aussprach, israelische Kinder mit “Mikrochips” auszustatten. Am meisten beunruhigte diese Idee die orthodoxen und messianischen Juden, die beiden Bereiche der israelischen Gesellschaft, die am ehesten geneigt sind, aktuelle Ereignisse wie diese durch eine biblische und prophetische Brille zu betrachten.

Das im Hebräischen tatsächlich verwendete Wort Netanjahu war “Sensoren”. Bei der Pressekonferenz am vergangenen Montag sagte er:

“Ich habe mit unseren Technologiechefs gesprochen, um Maßnahmen zu finden, in denen Israel gut ist, wie zum Beispiel Sensoren. Zum Beispiel würde jeder Mensch, jedes Kind – ich will es zuerst bei Kindern haben – einen Sensor haben, der einen Alarm auslöst, wenn man sich zu nahe kommt, wie bei Autos”.

Mit anderen Worten, israelische Kinder würden Sensoren in der einen oder anderen Form bei sich tragen, um bei der Einhaltung der sozialen Distanzierung bei der Rückkehr in die Schule zu helfen.

Israelische Experten taten die Idee schnell als unpraktisch ab, aber das war nicht die Geschichte, die jedermanns Aufmerksamkeit erregte.

Für bibelgläubige Juden und christliche Unterstützer Israels war die als prophetisch empfundene Implikation von Netanjahus Vorschlag viel besorgniserregender.

 

Sensor oder Mikrochip?

Auch hier verwendete Netanjahu nicht das hebräische Wort für Mikrochip, nämlich שבב – “sch’vav”. Er benutzte das Wort für Sensor, nämlich חיישן – “chaishan”.

Dennoch haben die meisten Medien, sowohl auf Hebräisch als auch auf Englisch, die Worte des Premierministers angepasst, um zu behaupten, er wolle “unsere Kinder mit einem Mikrochip versehen”. Angesichts der religiösen Konnotationen, die der Begriff “Mikrochip” bei jemandem auslöst, ist das etwas weit hergeholt.

Netanjahu ging nicht sehr ins Detail, aber er sprach mit ziemlicher Sicherheit nicht davon, Sensoren unter der Haut unserer Kinder einzubetten. Dennoch wurden sofort Vergleiche zwischen Netanyahus Vorschlag und der Behauptung gezogen, Bill Gates wolle amerikanische Bürger mit einem Mikrochip versehen, um sie leichter identifizieren und sogar ihre Bewegungen verfolgen zu können.

 

Kontrolle der Massenbevölkerung

Rabbiner Amnon Yitzhak, einer der populärsten sephardischen Rabbiner Israels, warf Netanjahu vor, er versuche, die Voraussetzungen für “Mikrochips und Sensoren zu schaffen, um die Bevölkerung zu kontrollieren und zu versklaven”.

“Das Ziel”, so Rabbi Yitzhak weiter, “ist es, die zukünftigen Generationen auf Bill Gates Projekt vorzubereiten”.

Ein anderer prominenter Rabbiner, Daniel Asor, sagte, dies sei der erste Schritt in Richtung eines Ausverkaufs Israels durch Netanjahu an eine globale Schattenregierung, was Christen die “Neue Weltordnung” nennen könnten.

 

Malzeichen des Tieres

Unter Christen und messianischen Juden ruft jede Rede von eingebetteten Mikrochips oder Sensoren Besorgnis über das gefürchtete “Malzeichen des Tieres” hervor. (siehe Offenbarung 16:2 und 19:20)

Viele israelische Gläubige in den hebräischsprachigen messianisch-jüdischen Foren dachten genau so über Netanjahus Vorschlag. Und angesichts der mangelnden Popularität Bibis bei einem großen Teil der israelischen Gläubigen verspotteten viele die Tatsache, dass ein Premierminister, den viele konservative Christen als göttlich verordnet betrachten, dieses Übel einführen würde.

Andere merkten an, dass das Malzeichen des Tieres, von dem in der Offenbarung die Rede ist, mit der Fähigkeit zu kaufen und zu verkaufen zu tun haben wird und nicht verhindern wird, dass Kinder aus nächster Nähe aneinander niesen werden.

Am Ende waren sich alle einig, dass wir als Gläubige wenig Grund haben, uns darüber zu ärgern, dass solche Dinge immer näher rücken. Selbst wenn die Helden einiger Menschen (wie Netanjahu) auf der falschen Seite der Gleichung landen, sollten unsere Augen auf die Rückkehr des Herrn gerichtet sein.