Warum steht Israel im Mittelpunkt des russisch-ukrainischen Krieges?

Aus welchen Gründen auch immer, es ist bemerkenswert, dass Israels Vermittlungsbemühungen von Moskau, Kiew, Berlin und Washington ernst genommen werden

| Themen: Ukraine
Der ukrainische Botschafter in Israel, Jewgen Kornijtschuk, gibt eine Erklärung vor den Medien in Tel Aviv ab. Kiew hat einen Großteil seiner Kriegsanstrengungen auf die Unterstützung Israels ausgerichtet. Foto: Avshalom Sassoni/Flash90

Israel ist nicht direkt in den Russland-Ukraine-Konflikt verwickelt (trotz einiger Anliegen am Rande). Und doch steht der jüdische Staat in vielerlei Hinsicht im Mittelpunkt der aktuellen Ereignisse in Osteuropa.

Dies konnte man daran erkennen, dass die internationalen Mainstream-Medien in ihrer Berichterstattung über den Konflikt immer wieder die politische Position Israels zur Kenntnis nahmen, wie auch Israels offensichtlichen diplomatischen Bemühungen der letzten Tage, einen Waffenstillstand zu vermitteln.

Abgesehen von allen anderen Bedenken ist es bemerkenswert, dass sich die Staats- und Regierungschefs der Welt, einschließlich derjenigen, die direkt in die Feindseligkeiten verwickelt sind, die Zeit nehmen, sich mit dem Ministerpräsidenten des winzigen Staates Israel zu treffen und dessen Anrufe entgegenzunehmen.

Siehe: Israelische Pendeldiplomatie: Bennett auf geheimer Mission in Moskau

Die Pendeldiplomatie zwischen kriegführenden Parteien war früher die Domäne der Vereinigten Staaten und anderer Großmächte. Warum sollte man sich mit jemandem abgeben, der nicht den nötigen Einfluss hat, um tatsächlich etwas zu bewirken? Und jetzt sehen wir, wie Israel diese Rolle ausfüllt, während sich die Großmächte selbst auf den gegenüberliegenden Seiten des Konflikts aufstellen.

Welches Gewicht oder welchen Einfluss hat Israel, dass Wladimir Putin, Olaf Scholz, Volodymyr Selensky, Joe Biden und andere inmitten dieser Krise alles andere unterbrechen, um mit der israelischen Führung zu sprechen?

Das weiß nur Gott, und vielleicht ist genau das der Punkt. Ob sie es zugeben oder nicht, ob sie es bewusst erkennen oder nicht, die Nationen der Welt sehen etwas anderes, etwas Besonderes in Israel.

„Und die Heidenvölker werden erkennen, dass ich der HERR bin, der Israel heiligt, wenn mein Heiligtum in Ewigkeit in ihrer Mitte sein wird.“ (Hesekiel 37:28)

Siehe: Die Ukraine und warum es immer um Israel geht

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox