Schneider Aviel

MitgliederWar Jesaja ein Friedensaktivist?

Jesaja ist mehr als links oder rechts. Jesaja sagte, was Gott ihm auftrug und was er in seinem Herzen spürte.

Israelische und palästinensische Demonstranten demonstrieren in Hebron Foto: Wisam Hashlamoun/Flash90

Wie hätte man heute über den Propheten Jesaja in den Medien berichtet? Als einen frommen Linken oder rechten Friedensaktivisten? Wer weiß, vielleicht hätte man seine Online-Netzwerke gecancelt. Was ist mit all seinen Verheißungen über einen Weltfrieden und einer gerechten Gesellschaft wie „da wird der Wolf bei dem Lämmlein wohnen, der Leopard beim Böcklein niederliegen. Das Kalb, der junge Löwe und das Mastvieh werden beieinander sein, also dass ein kleiner Knabe sie treiben wird“? Sind das nicht naive und linke Töne, die sich für uns fremd anhören? Oder die Friedensparole „wie Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Rebmessern verschmieden werden. Kein Volk wird wider das andere ein Schwert erheben, und sie werden den Krieg nicht mehr erlernen“.

In Israel betrachtet die Mehrheit Friedensaktivisten als eine Gefahr. Der Grund: Israels Sicherheit würde für einen ungewissen Frieden geopfert werden.

Mit den Worten des Propheten haben neulich israelische Friedensaktivisten ihre pro-palästinensische Stellung in einer Auseinandersetzung mit israelischen Soldaten südlich von Hebron untermauert. „Eines...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!