Libanesische Fahne EPA-EFE/WAEL HAMZEH
International

Stimmen aus dem Libanon – ein Land unter Beschuss

Der Libanon befindet sich derzeit in einer tiefen wirtschaftlichen und politischen Krise, man kann sagen am Rande des Chaos.

Lesen

Unser Korrespondent Edy Cohen hat für die Leser von Israel Heute original arabische Stimmen gesammelt. Es sind Zitate von Menschen, die vor Ort im Libanon leiden. “Bis jetzt kommen wir irgendwie zurecht; es ist nicht klar, wie lange wir durchhalten können… wir planen wegen der wirtschaftlichen Bedingungen nicht, noch mehr Kinder zu bekommen”. “Im Libanon kann alles passieren. Es gibt keine Regierung, keinen Staat, kein Volk. Wir sind … kaum noch am Leben. Die Wahrheit ist, dass wir es verdient haben. Wir verdienen es, weil wir keine Nation sind, die eine interne nationale Produktion hat. Wir haben keine Landwirtschaft, keine Industrie.” “Die Lösung für die Probleme des Libanon besteht darin, dass die Regierung das Volk unterstützt und dass der Dollarkurs sinkt. Er liegt bei 8000 Pfund = 1 Dollar… unmöglich zu verstehen. Wie viel tiefer kann er fallen?” “Das gesamte libanesische Volk ist durch die [hohen] Lebenshaltungskosten geschädigt worden. Aber die Wahrheit ist, dass wir uns diese Situation selbst zuzuschreiben haben. Wir sind schuldig. Wenn alle schweigen, dann geschieht das. Wenn jeder sich blindlings der Unterstützung dieses oder jenes [politischen…