Polizei verhindert Mega-Anschlag im Herzen von Tel Aviv

“Es wurde eine Katastrophe verhindert. Die Wachsamkeit wurde erhöht.” Israel hatte im April mit einer massiven Anschlagswelle zu kämpfen, bei der 19 Israelis ums Leben kamen.

von Aryeh Savir | | Themen: Terror
In Tel Aviv wurde ein schwerer Terroranschlag vereitelt. Foto: Israelische Polizei

(TPS) Die Polizei von Tel Aviv konnte am Donnerstag einen massiven Terroranschlag im Herzen von Tel Aviv verhindern, als sie einen schwer bewaffneten Araber festnahm, der kurz vor einem möglicherweise katastrophalen Anschlag stand.

Der Polizei zufolge wurde in Jaffa ein illegal in Israel lebender Bewohner der Palästinensischen Autonomiebehörde festgenommen, der im Besitz einer Carlo – Maschinenpistole und zweier Rohrbomben war.

Polizisten, die auf Patrouille waren, identifizierten einen Mann, der ihnen in der Nähe des Platzes am Uhrenturm Uhr in Jaffa verdächtig vorkam. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Verdächtige sich illegal in Israel aufhält und schwer bewaffnet war.

Der Verdächtige wurde sofort festgenommen und zum Verhör auf die Polizeiwache gebracht.

Berichten zufolge gab der Terrorist bei seinem ersten Verhör vor Ort zu, dass er “gekommen sei, um einen Anschlag in Tel Aviv zu verüben”.

Der Verdächtige soll bereits im April mit einem Messer auf dem Tempelberg erwischt worden sein und dafür eine Haftstrafe verbüßt haben.

Er soll um die 20 Jahre alt sein und aus dem Viertel Rafidia in Shechem (Nablus) stammen.

Der Polizeisprecher Eli Levy sagte gegenüber Kan 11 News, dass “eine Katastrophe vermieden wurde. Die Wachsamkeit ist erhöht worden”.

Israel hatte im April mit einer massiven Anschlagswelle zu kämpfen, bei der 19 Israelis ums Leben kamen. Die IDF hat seitdem ihre Bemühungen zur Terrorismusbekämpfung verstärkt, während die Terroristen versuchen, weitere Anschläge zu verüben.

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox