Israel verkauft erstmals Merkava-Panzer an Europa

„Nach dem Krieg in Europa haben mehrere Länder Interesse am Kauf alter Merkava-Panzer aus dem Überschuss der IDF bekundet“.

von JNS | | Themen: IDF
Merkava-Panzer
Ein Merkava IV auf den Golanhöhen, 21. Mai 2023. Foto von Ofer Zidon/Flash90

Israel wird Berichten zufolge Hunderte seiner Kampfpanzer Merkava Mark II und III an zwei ausländische Armeen verkaufen, darunter mindestens eine europäische. Es ist das erste Mal, dass der Merkava-Panzer in Europa verkauft wird.

Das israelische Verteidigungsministerium wollte die Namen der Länder nicht nennen, gab aber an, dass der Verkauf mehr als 200 Panzer umfasst. Der Mark II wurde beim israelischen Militär aus dem aktiven Dienst genommen, aber Versionen des Mark III sind noch im Einsatz. Die neueste Version des Panzers ist der Mark V, der 2023 in Betrieb genommen wurde.

Da einige Teile des Mark II und III aus US-amerikanischer Produktion stammen, insbesondere der Motor, muss das US-Verteidigungsministerium das Geschäft absegnen. Es wird erwartet, dass diese Genehmigung bald erteilt wird und der Verkauf in etwa drei Monaten über die Bühne gehen wird, berichtet Ynet.

„Nach dem Krieg in Europa bekundeten mehrere Länder Interesse am Kauf alter Merkava-Panzer aus dem Überschuss der IDF, die vor Jahren ausgemustert wurden“, so die IDF in einer Erklärung.

Israel hat im Jahr 2022 Verteidigungsgüter im Wert von 12,6 Milliarden Dollar exportiert, wie das Verteidigungsministerium am Mittwoch mitteilte.

Die Verteidigungsexporte haben sich in weniger als einem Jahrzehnt verdoppelt und sind in den letzten drei Jahren um 50 % gestiegen, wobei die Verkäufe an die Länder der Abraham-Abkommen 3 Milliarden Dollar erreichten, so das Ministerium.

„Die vom Verteidigungsministerium vorgelegten Daten, die einen neuen Rekord beim Export von Verteidigungsgütern darstellen, spiegeln auf eindrucksvolle Weise die Stärke der Verteidigungsindustrie und die technologische Überlegenheit des Staates Israel wider“, sagte der israelische Verteidigungsminister Yoav Gallant in einer Erklärung.

Die Hälfte der Verträge sind „Mega-Deals“ im Wert von mehr als 100 Millionen Dollar.

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
AUSSERHALB Deutschlands :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten (SCHWEIZ: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
INNERHALB Deutschlands :: Bei Problem mit dem Fomular bitte per eMail oder Telefon bestellen (Seite: Kontakt) :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

51,00
/ Jahr
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Jährlich Digitales Jahresabonnement
Werden Sie Mitglied

Monatlich
Mitgliedschaft

6,90
/ Monat
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Monatlich Digitales Monatsabonnement
Werden Sie Mitglied

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox

Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter