Israel Heute Morgen

Während es im Norden und an der Küste schon seit gestern zum Teil heftig geregnet hat, warten wir hier in Jerusalem noch immer auf die ersten Tropfen des „Jore“, dem ersten Regen des Herbstes. Ein paar Worte über leere Straßen am frühen Morgen, starker Regen an der Küste und Sonne in Jerusalem, festliche Atmosphäre in der Stadt und natürlich das Wetter für heute in Jerusalem.

von |

Guten Morgen liebe Leser!

Während es im Norden und an der Küste schon seit gestern zum Teil heftig geregnet hat, warten wir hier in Jerusalem noch immer auf die ersten Tropfen des „Jore“, dem ersten Regen des Herbstes. Gestern Nachmittag, als ich unsere Redaktion verließ, gab es schon graue Wolken am Himmel und ich war mir sicher, dass es bald anfangen würde zu regnen. Doch leider lag ich falsch. Hier in Jerusalem und auch bei mir zuhause in Modiin lässt der Regen noch auf sich warten. Aber immerhin sind die Temperaturen jetzt sehr angenehm. Gerade mal 21 Grad sollen heute Mittag hier in Jerusalem erreicht werden, heute früh war es schon fast kühl. Langsam beginnt ein Wetter, wo die Menschen nicht so recht wissen, was sie anziehen sollen. Man ist leicht verwirrt. Heute sah ich schon einige Menschen, die sich eine Jacke übergezogen hatten, ein anderer trug sogar einen Anorak, andere wieder, so wie ich, taten so, als sei noch heißer Hochsommer.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Vereinzelte Regenschauer im Norden und Zentrum des Landes, Gewitter möglich. Im Negev kann es zu leichten Regenschauern kommen. Weiterer Rückgang der Temperaturen. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 21 Grad, Tel Aviv 25 Grad, Haifa 24 Grad, Tiberias am See Genezareth 27 Grad, am Toten Meer 33 Grad, Eilat am Roten Meer 33 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth liegt unverändert bei -214.17 m unter dem Meeresspiegel.

Hier in Jerusalem scheint die Sonne, vom Regen keine Spur.

Ich hatte mich so auf den Regen gefreut. So blieb mir nichts anderes übrig, als etwas bei YouTube zu suchen, um etwas Regen zu sehen. Dort gab es dann schon einige Videos des Regens von gestern und heute früh, so wie das folgende Video aus Hadera:

Ob ich heute noch etwas Regen hier in Jerusalem erleben werde?

Wir befinden uns in der Woche von Sukkot, diese Tage nennt man „Chol Hamo’ed“. Viele Menschen nehmen sich Urlaub. Auch einige kleinere Geschäfte machen Betriebsferien und haben geschlossen, Ämter und Behörden schließen schon gegen Mittag. Und das macht sich natürlich auch im Straßenverkehr bemerkbar. Es ist so ruhig, die Strassen waren heute früh fast leer, so dass ich nur etwas mehr als 20 Minuten brauchte, um nach Jerusalem zu kommen. Schade, dass es nicht immer so sein kann.

Gestern Mittag war die Stadt jedoch alles andere als leer. Als ich gestern kurz in die Stadt ging, war ich von den vielen Menschen, die durch die Fußgängerzone gingen, überrascht. So voll hatte ich die Stadt lange nicht mehr gesehen.

Die Ben Jehuda Straße gestern Mittag

Auch auf meinem Weg zum Auto gestern war die Atmosphäre toll in der Stadt, festlich, überall sah ich glückliche Menschen, die Restaurants und Cafes waren voll besetzt. In der Woche von Sukkot ist Jerusalem ein beliebtes Ausflugsziel. Am Eingang zum Machene Jehuda Markt stehen oft Straßenmusikanten. Ein besonders guter Sänger war gestern dort, viele Menschen bleiben stehen, wenn er singt.

Gestern am Eingang zum Machane Jehuda Markt

Und jetzt wünsche ich Ihnen einen angenehmen und friedlichen Montag. Ich werde weiter auf den Regen warten. Vielleicht wird es dann ausgerechnet beim Fußballspiel heute Abend zwischen Israel und Spanien regnen, wo ich mit meinem Sohn sein werde. Das wäre was. Machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox