Israel Heute Morgen – 2020 ist schon da!

Das neue Jahrzehnt hat begonnen. Wird das Jahr 2020 ein besseres Jahr werden? Dem See Genezareth geht es schon sehr gut. Guten Morgen aus Israel!

von Dov Eilon | | Themen: Guten Morgen
Foto: Hadas Parush/Flash90

Guten Morgen liebe Leser!

Da ist es nun, das Jahr 2020, das neue Jahrzehnt. Die ersten Zeilen aus der Israel Heute Redaktion. Eigentlich haben wir uns hier schon seit dem Sommer auf das neue Jahrzehnt vorbereitet, als wir mit unserer neuen Internetseite online gegangen sind. Aber jetzt geht es wirklich los. Für 2020 haben wir uns einiges vorgenommen, lassen Sie sich überraschen. Weitere Einzelheiten darüber werden wir später veröffentlichen. Jetzt wünschen wir Ihnen erst einmal ein erfolgreiches und friedliches neues Jahr!

Was die Lage hier im Land betrifft, so scheint sich so gut wie gar nichts verändert zu haben. Noch immer befinden wir uns im Wahlkampf. Ein ganzes Jahr Wahlkampf. Heute genau vor einem Jahr, als wir vor den ersten Wahlen im April standen, hatte niemand von uns gedacht, dass wir nicht einen einzigen Schritt nach vorne kommen werden. Jetzt warten wir auf die dritten Wahlen am 2, März. Ich erinnere mich noch ganz genau, als ich mich fast etwas ärgerte, dass mein jüngster Sohn die Wahlen im April 2019 um 6 Tage verpasst hatte, erst dann wurde er 18 Jahre alt. Und nun darf er schon ein zweites Mal seine Stimme abgeben, unglaublich.

Aber hat sich denn soviel geändert in dem letzten Jahr? Werden es diesmal wirklich die letzten Wahlen sein? Ich gebe ja zu, dass ich gerne wählen gerne, aber alles hat seine Grenzen, so kann es einfach nicht weitergehen.

Wird uns das Jahr 2020 endlich eine Lösung für diesen unmöglichen Zustand bringen, wo das ganze Land praktisch zum Stillstand gekommen ist?

In den letzten Tagen ist allerdings ein bei uns im Land leider altbekanntes Problem wieder in den Schlagzeilen, die Verkehrsunfälle. 349 Menschen haben es nicht geschafft, den Beginn des neuen Jahres zu erleben. Denn sie sind im vergangenen Jahr auf Israels Straßen ums Leben gekommen. Das sind 33 mehr als im Jahr zuvor. Eine unglaubliche Zahl. Leider scheinen wir nicht aus unseren Fehlern zu lernen. Hoffen wir, das 2020 ein besseres Jahr werden wird.

Wem es deutlich besser geht, das ist unser Genezareth See. Sein Wasserpegel ist in den letzten Tagen enorm angestiegen. Seit letzten Mittwoch um sage und schreibe 24.5 Zentimeter!! Die Regenfälle waren auch wirklich enorm. So kann es auch in diesem Jahr gerne weitergehen. Und wenn Sie jetzt noch Informationen über das Wetter hier bei uns haben wollen, hier ist das Wetter für heute in Israel:

Teilweise bewölkt mit vereinzelten Regenschauern im Norden und an der Küste, die von Gewittern begleitet werden können. Ab morgen soll es noch etwas kälter werden und der Hermon Berg kann sich auf neuen Schnee freuen. Heute werden folgende Höchsttemperaturen erwartet: Jerusalem 14 Grad, Tel Aviv 17 Grad, Haifa 15 Grad, Tiberias am See Genezareth 17 Grad, am Toten Meer 20 Grad, Beersheva 17 Grad, Eilat am Roten Meer 20 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist seit vorgestern um einen weiteren Zentimeter gestiegen und liegt jetzt bei -211.55 m unter dem Meeresspiegel.

Die gesamte Redaktion von Israel Heute wünscht Ihnen nun einen wunderbaren Neujahrstag und ein erfolgreiches Jahr 2020. Wir freuen uns, Sie bei uns zu haben. Machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox