Israel führt ein neues Erdbebenwarnsystem ein

Unter dem Namen „Truaa“, was so viel wie „Trompetenstoß“ bedeutet, verschafft das System den Bewohnern wertvolle zusätzliche Sekunden, um sich in Sicherheit zu bringen

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Erdbeben
Die Präsentation des Erdbebenfrühwarnsystems Truaa Foto: David Weill/GPO

Israelische Experten warnen weiterhin davor, dass es in naher Zukunft zu einem schweren Erdbeben kommen wird. Gleichzeitig wird der Regierung vorgeworfen, sie tue zu wenig, um sich auf ein solches Ereignis vorzubereiten.

Die israelischen Behörden haben jedoch eine wichtige Vorsichtsmaßnahme ergriffen: ein neues Erdbeben-Frühwarnsystem, das den Bürgern wertvolle zusätzliche Sekunden verschaffen soll, um sich in Sicherheit zu bringen.

Das System trägt den Namen „Truaa“, was auf Hebräisch ein lautes Geräusch oder einen Knall bedeutet, der in der Regel einen Alarm auslöst, in biblischen Zeiten meist durch den Einsatz einer Trompete.

Rosch Haschana, das jüdische Neujahrsfest, war in biblischer Zeit als Jom Truaa (oder Jom Teruah), der Tag des Trompetenstoßes, bekannt.

Das Wort kommt wiederholt in der Heiligen Schrift vor, vielleicht am einprägsamsten in Joel 2,1, wo es heißt:

Blase die Trompete (tiqu schofar) in Zion und schlage Alarm (hari’u – von der gleichen Wurzel wie trua’a) auf meinem heiligen Berg…

Truaa kann natürlich keine Erdbeben vorhersagen, aber wenn man nicht gerade im Epizentrum steht, sollte es gerade genug Zeit sein, um entweder in Deckung zu gehen oder instabile Gebäude zu verlassen.

Das folgende Video ist eine kurze Demonstration von Truaa, die vor einer Woche stattgefunden hatte:

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox