Hisbollah droht Israel mit Krieg wegen Gasfelder im Mittelmeer

“Wir beobachten alle Gasfelder in Palästina”, sagte Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah.

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Hisbollah
Ein großes Poster von Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah an der libanesisch-israelischen Grenze. Foto: Hamad Almakt/Flash 90

Die libanesische Terrormiliz Hisbollah hat vergangene Woche mit einem Krieg gedroht, sollte Israel das Erdgasfeld Karish im Mittelmeer nicht an den Libanon abtreten.

Hisbollah-Chef Scheich Hassan Nasrallah sagte in einer Fernsehansprache, seine Organisation konzentriere sich jetzt ganz auf Karish und “alle Gasfelder in ganz Palästina [sic]”. Er warnte, dass, wenn es dem Libanon nicht erlaubt wird, Gas aus Karish zu fördern, ” wir die ganze Welt auf den Kopf stellen werden. In den Krieg zu ziehen wäre ehrenvoller, wenn die Alternative darin besteht, dass die Libanesen verhungern”.

Viele Libanesen sagen jedoch, dass sie nicht wegen der israelischen Politik hungern, sondern wegen der Hisbollah selbst.

Die schiitische Dschihadistenbewegung unterhält eine mächtige Privatarmee, die es mit vielen Staaten in der Region aufnehmen kann, und verfügt über ein Vetorecht in der libanesischen Regierung. Da die Hisbollah aber faktisch ein Stellvertreter des Iran ist, hat sie selten, wenn überhaupt, die Interessen aller Libanesen im Sinn, von denen die meisten sunnitische Muslime und Christen sind.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: Libanon wegen der Hisbollah in Bedrängnis

In Bezug auf einen versuchten Drohnenangriff auf die israelische Plattform in Karish Anfang des Monats behauptet Nasrallah, er habe gewollt, dass die Drohnen abgeschossen werden.

Am 2. Juli fing Israel drei Hisbollah-Drohnen auf dem Weg zur Karish-Plattform ab. Eine wurde von einem israelischen F-16-Kampfjet abgeschossen, die beiden anderen von Raketen, die von der Marinekorvette INS Eilat abgefeuert wurden.

“Es war das erste Mal überhaupt, dass drei Drohnen gleichzeitig auf Israel gerichtet waren”, prahlte Nasrallah. “Wir wollten, dass die Israelis die Drohnen mit Hilfe von Kampfflugzeugen und Schiffen abschießen, weil wir Schüsse in diesem Gebiet sehen wollten.”

Satellitendaten deuten jedoch darauf hin, dass die Drohnen niedrig und langsam flogen, um nicht von den Israelis entdeckt zu werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox