MitgliederHass mit Liebe begegnen

„Ihr Soldaten! Liebt diejenigen, die Steine auf euch werfen“, rief der Oberrabbiner der israelischen Armee, Brigadegeneral Eyal Krim, hunderte orthodoxe Soldaten auf.

von Israel Heute Redaktion |
Foto: Noam Revkin Fenton/Flash90

„Glaubt mir, am Ende werden jene euch auch lieben! Hasst die Steine, aber nicht den Werfer.“ Ohne die Worte Jesu zu kennen, hat dieser Rabbiner genau das gleiche gesagt, was Jesus seinen jüdischen Zuhören vor über 2000 Jahren gepredigt hat. Böses mit Liebe zu vergelten, ist die beste Strategie, den Nächsten zum Nachdenken zu bringen. Es sind Situationen wie diese, die erkennen lassen, wie jüdisch der christliche Messias eigentlich war, und wie christlich jüdische Rabbiner im Sinne der Bibel doch sind.

 

Innerhalb der orthodoxen Judenbevölkerung gibt es immer mehr Thoraschüler, die sich im Alter von 18 Jahren gegen die religiösen Richtlinien ihrer Rabbiner stellen und den dreijährigen Wehrdienst wählen. Wenn sie am Wochenende vom Armeedienst nach Hause kommen, werden sie in ihren orthodoxen Vierteln oft von religiösen Glaubensbrüdern angegriffen. Sie werden beschimpft, verprügelt und sogar mit Steinen beworfen. Der orthodoxen Rabbinerführung gemäß ist es eine göttliche Pflicht, zuerst die Thora zu lernen und das Leben Gott zu widmen. Es...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!