Hamas droht Juden am Gazastreifen

Die Hamas droht in einem Video, die Bewohner der jüdischen Orte in der Nähe des Gazastreifens zu ermorden und fordert sie auf, ihre Häuser zu verlassen – Ägypten an Ende der Protestmärsche interessiert

Die Hamas hat ein Video (auf das Bild klicken) veröffentlicht, in dem sie droht, die Bewohner der jüdischen Orte in der Nähe des Gazastreifens zu ermorden und rät ihnen, ihre Häuser zu verlassen, bevor es zu spät sei.

„An die Bewohner des Grenzgebiets zum Gazastreifen: Ein Wort ist ein Wort. Die Palästinenser strömen unaufhaltsam zum Grenzzaun, um ihn zu durchbrechen. Wir raten Euch, Eure Häuser unverzüglich zu verlassen“, heißt es im Video.

„Die Drachen sind nur die Spitze des Eisberges. Jeder, der bleibt, wird die vollen Konsequenten zu tragen haben. Ihr seid gewarnt! Wir werden die Grenze durchbrechen und die Städte erreichen, und wir werden nicht alleine sterben.“

Schon Ende April sagte der Hamas-Führer Ismael Haniye während der Fraitagsmärsche am Grenzzaun, dass man „ganz Palästina“ befreien werde. Jeder, der gegen sie kämpfe, wirde mit eiserne Hand geschagen werden.

Haniye mit einer Steinschleuder am vergangenen Freitag

„Dies ist unser Land, Al-Quds (arabisch für Jerusalem) ist unsere heilige Stätte. Die Rückkehr ist unser Recht“, sagte er.

Für heute, einem Tag vor dem arabischen „Nakba-Tag“, dem arabischen Gedenktag an das Unglück, das die Gründung des Staates Israel auf sie brachte, möchte die Hamas aus Protest vor der Eröffnung der amerikanischen Botschaft in Jerusalem Hunderttausende an den Grenzzaun bringen.

Ägyptisches Angebot

Unterdessen berichtete die arabische Zeitung Al-Akhbar, dass Ägypten angeboten habe, den Rafah-Grenzübergang zu öffnen, wenn die Hama die Rückkehr-Märsche stoppen würde. Sollten die Märsche eingestellt werden, sei Ägypten bereit, über ihre Grenze lebenswichtige Güter in den Gazastreifen zu bringen und für die nötigsten Bedürfnisse der Bewohner des Gazastreifens aufzukommen, wie die Elektrizitätsversorgung.

Das Angebot wurde am Freitag Ismael Haniye während seines kurzen Besuches in Ägypten unterbreitet.

Bild: Arabische “Demonstranten” bei den Protesten am Freitag (Foto: Abed Rahim Khatib/Flash90)

Kommentare: