„Gott ist mein Gegenmittel“ Yonatan Sindel/Flash90
Coronavirus

„Gott ist mein Gegenmittel“

Immer mehr prominente Rabbiner rufen ihre Bevölkerung auf, den menschlichen Geboten zu folgen, um weiterzuleben und in Zukunft wieder göttlichen Geboten folgen zu können.

Lesen
Für viele orthodoxe Juden stellen die Vorsichtsmaßnahmen des israelischen Gesundheitsministeriums keinen Grund zur Panik dar. Gegen alle Anordnungen hat beispielsweise eine orthodoxe Gemeinschaft in Beit Schemesch eine wilde Hochzeitsfeier abgehalten, was in den israelischen Medien heftig kritisiert wurde. Auch in den sozialen Netzwerken kommentieren Tausende Israelis das unverantwortliche Verhalten ihrer orthodoxen Geschwister. Anfänglich haben zahlreiche Rabbiner mit den neuen Regierungsvorschriften nicht kooperiert, denn sie sind der Meinung, gegen alles geimpft zu sein. „Gott ist mein Gegenmittel zum Coronavirus“, sagte mir ein orthodoxer Jude an der Tankstelle halb ernst, halb zynisch. Aus Sicht dieser Menschen ist alles in Gottes Händen, daher…

Kommentare