Gestern in Tel Aviv: Junger Araber sticht auf Passanten ein

Ein 18-jähriger Araber hat gestern in Tel Aviv vier Menschen durch Stiche mit einem spitzen Gegenstand leicht verletzt. Er sollte eigentlich an einer Friedensaktion teilnehmen.

von |

(Foto: Flash90)

Ein 18-jähriger Araber hat gestern in Tel Aviv vier Menschen durch Stiche mit einem spitzen Gegenstand leicht verletzt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 14:30 Uhr Ortszeit. Der Angreifer betrat eines der Hotels nahe der Strandpromenade, ging dort in eine Galerie und griff dort zwei Menschen an. Während seiner Flucht aus dem Hotel verletzte er zwei weitere Passanten, dann konnte er festgenommen werden. Die nur leicht verletzten Menschen wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Sicherheitskameras haben den Angreifer und die Ereignisse im Hotel gefilmt:

Der 18-jährige Angreifer stammt aus der sogenannten „Westbank“ und hatte eine eintägige Aufenthaltsgenehmigung. Die Tageszeitung Maariv berichtete, dass der Jugendliche im Rahmen einer Friedensaktion der israelischen Organisation „Natural Peace Tour“ nach Israel gekommen war. Die Organisation bemüht sich um eine Verbesserung der Beziehungen zwischen den sogenannten Palästinensern und Israelis und organisiert eintägige Ausflüge nach Israel für die Palästinenser, um ihnen die Hassgefühle gegenüber Israelis zu nehmen. Der Jugendliche sollte gestern an so einem Ausflug teilnehmen.

Aufgrund des Vorfalls wurde die Vergabe von Aufenthaltsgenehmigungen dieser Art vorerst eingestellt bis zum Ende der Untersuchungen des Vorfalls.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox