Geschosssplitter treffen Stellung der israelischen Armee

Ein israelischer Soldat ist von Splittern eines wahrscheinlich verirrten Schusses getroffen worden. Er hatte Glück: Einer der Splitter traf seine Diskette, die er um den Hals trägt. Dadurch blieb er unverletzt.

von |

Ein israelischer Soldat ist von Splittern eines wahrscheinlich verirrten Schusses getroffen worden. Er hatte Glück: Einer der Splitter traf seine Diskette, die er um den Hals trägt. Dadurch blieb er unverletzt.

Medienberichten zufolge ist heute eine Stellung der israelischen Armee in Metulla nahe der Grenze zum Libanon von Geschosssplittern getroffen worden. Es wird angenommen, dass es sich hierbei um Splitter eines verirrten Schusses handelt. Es wurden mehrere Einschusslöcher entdeckt. Von libanesischer Seite aus wurden allerdings keine Schüsse gehört, wie aus libanesischen Sicherheitskreisen berichtet wurde.

Der israelische Soldat hatte Glück, dass der Splitter seine Diskette, die zur Identifizierung der Soldaten um den Hals getragen wird, traf. Er litt Anfangs unter Schmerzen in der Brust, nach der Untersuchung eines Militärarztes wurden jedoch keine Verletzungen gefunden. Israelische Soldaten untersuchen die nähere Umgebung, um herauszufinden, woher die Splitter kamen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox