Generalinspekteur der deutschen Bundeswehr beendet Besuch in Israel

General Eberhard Zorn traf sich gestern mit dem Stabschef der israelischen Armee

von Israel Heute Redaktion | | Themen: IDF
Foto: IDF

Der Generalinspekteur  der deutschen Bundeswehr, General Eberhard Zorn, hat am Dienstag seinen Besuch in Israel beendet. Bei seinem Besuch auf dem Marinestützpunkt Haifa, wo die deutsche „Fregatte Bayern“ im Hafen angelegt hat, wurde er vom Kommandeur des Marinestützpunktes Haifa, RAdm. Tal Politis, begleitet.

Während seines Besuches war der deutsche Generalstabschef auch zu Gast bei der 91. Galiläa-Division des Nordkommandos. Brigade, Oberst a.D. Roy Roussi, informierte den deutschen Gast über die Situation im Libanon und die Bedrohung durch die Hisbollah. Anschließend besuchte General Zorn einen Angriffstunnel, den die Hisbollah-Terrorarmee gebaut hatte, um in israelisches Gebiet einzudringen.

Höhepunkt des Besuchs war ein Treffen des deutschen Generalinspekteurs mit seinem israelischen Amtskollegen, dem Generalstabschef der israelischen Armee, Aviv Kochavi, auf dem Marinestützpunkt in Haifa. Die beiden Armeechefs erörterten die Bedeutung der Präsenz internationaler Streitkräfte in der Region, insbesondere die Beteiligung der deutschen Streitkräfte an der Förderung von Sicherheit und Stabilität in der Region.

Auch sprachen sie über die immer enger werdende Zusammenarbeit zwischen den Armeen Israels und Deutschlands. Die strategische Partnerschaft zwischen Israel und Deutschland umfasst internationale Übungen, gemeinsames Lernen und Sicherheitsanalysen zu gemeinsamen Bedrohungen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox