MitgliederFluch des Erfolgs

Er ist ein Staatschef, der bewundert und kritisiert wird. Jahrzehntelang spielt er eine politische Hauptrolle, im Land und in der Welt.

von Aviel Schneider |
Foto: Yonatan Sindel/Flash90

Israels bester Botschafter spricht bei der UN-Vollversammlung auf Englisch wie kein anderer. Zwei Mal hintereinander war er Israels Premierminister, mehr als 13 Jahre lang. Er diente als Finanz- und als Verteidigungsminister, und während er Premierminister war, fungierte er parallel auch als Fachminister. Er steuerte Israels Außenpolitik. Er rettete Israels Wirtschaft aus dem Tief und balancierte Israels Politik wie auf einem Drahtseil. Umgeben von Verehrern machte er sich ebenso viele Feinde. Er weiß die politischen Karten zu deuten, er erkannte oft einmalige Gelegenheiten und entwarf somit neue Strategien.

 

Aber gleichzeitig wurde er des Hochmuts bezichtigt und für einen Hedonisten gehalten. Alle, die ihm auf der politischen Bühne zu nahe traten und für ihn zu einer möglichen Konkurrenz wurden, hat er beleidigt und verworfen. Er beherrscht nicht nur mit starker Hand seine Partei, sondern auch seine Koalitionen. Andererseits litt er selbst unter Aufständen enger Verbündeter, die ihn betrogen haben. Am bittersten war, als seine Partei seine Führung bezweifelte. Böse Zungen in Medien und Politik streuten die Fake-News, dass er niemals ein Portemonnaie bei sich habe. Oft haben sich Kritiker und...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!