“Eva.Stories” gewinnt Internet-Oscar

WEBBY Award für Instagram-Version der Geschichte eines jüdischen Mädchens im Holocaust

“Eva.Stories”, ein digitales Gedenkprojekt, das die wahre Geschichte eines jüdischen Mädchens im Holocaust erzählt, wurde mit dem WEBBY Award ausgezeichnet (wie ein Oscar, aber für digitale Inhalte). Mati Kochavi und seine Tochter Maya initiierten das Projekt, das von der Jury in der Kategorie “Beste Geschichte 2020” ausgezeichnet wurde, zusammen mit der ikonischen Satiresendung “Saturday Night Live” (die in der Kategorie “Publikumswahl” gewann).

“Das israelische Volk machte Evas Geschichte zu dem, was sie ist, indem es sie umarmte, liebte und ihr folgte”, sagten Mati und Maya Kochavi nach ihrem Sieg. “Sie wurde von Hunderten von Millionen von Zuschauern auf der ganzen Welt verfolgt. Der Gewinn des Webby ist wichtig, um die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Leben von Eva zu lenken, einem 13-jährigen Mädchen, das unter den Schrecken des Konzentrationslagers Auschwitz litt und ermordet wurde, weil sie Jüdin war. Das war das Ziel, das wir mit Evas Geschichte erreichen wollten”.

Das bahnbrechende Projekt hat bereits eine Reihe wichtiger internationaler Preise gewonnen. Unter anderem gewann Evas Geschichte den Werbepreis des New York Festival (NYF) in fünf Kategorien. Es gewann zwei Preise bei den London International Awards und einen internationalen Preis für Werbung in London. Es wurde für Dutzende weiterer Preise nominiert und am Gedenktag des Sieges im Zweiten Weltkrieg widmete der russische Internet-Gigant Yandex dem Projekt eine musikalische Playlist.

“Eva’s Story” erzählt die wahre Geschichte von Eva Heyman, einem jüdischen Mädchen aus Ungarn, das in Auschwitz ermordet wurde. Es entstand als eine Serie von 24 Instagram-Geschichten, die separat online gestellt wurden und das Leben eines gewöhnlichen Mädchens dokumentieren, so wie es Eva getan haben könnte, wenn es damals soziale Netzwerke gegeben hätte. Die Geschichte beginnt mit Evas friedlicher Kindheit in Ungarn und endet am Eingang zu den Gaskammern. Es ist mit über 300 Millionen Ansichten aus aller Welt zum weltweit erfolgreichsten Gedächtnisprojekt geworden. Das Projekt erhielt eine beispiellose Medienberichterstattung in 70 Ländern, die etwa eine Milliarde Menschen erreichte.

Evas Instagram-Account gewann in weniger als zwei Wochen 1,6 Millionen Anhänger. Die Geschichten hatten 10 Millionen Interaktionen in einem Zeitraum von 12 Stunden und das gesamte Projekt hatte etwa 200 Millionen Google-Suchanfragen. Führende Persönlichkeiten, Prominente und internationale Meinungsführer warben ebenfalls für das Projekt, darunter das Weiße Haus, der israelische Premierminister, die Komikerin Sarah Silverman, Gal Gadot und viele andere.

Anlässlich des Internationalen Holocaust-Tages stand “Eva.Stories” im Mittelpunkt des Interesses. Führende Politiker der Welt, darunter Israels Präsident Reuben Rivlin, der russische Präsident Wladimir Putin, der deutsche Präsident Frank-Walter Steinmeier und viele andere, schrieben auf Evas Instagram-Konto Botschaften gegen Antisemitismus und versprachen, die Erinnerung an den Holocaust zu bewahren.

Die WEBBY Awards werden seit 24 Jahren für herausragende Leistungen im Internet von der International Academy of Digital Arts and Sciences verliehen, einem Gremium, das sich aus rund 1000 Branchenexperten und Technologieerfindern zusammensetzt.

Hier Evas Story in voller Länge:

Kommentare:

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.