Eishockey macht Geschichte in der Wüste

In Dubai wurde Geschichte geschrieben: das erste professionelle Sportereignis zwischen Mannschaften aus Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten – und es ist Eishockey!

Eishockey macht Geschichte in der Wüste
Bat Yam Chiefs

In Dubai wurde Geschichte geschrieben: Zum ersten Mal seit der Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten fand ein professionelles Sportereignis zwischen Mannschaften aus Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten statt. Es war ein Eishockeyspiel zwischen den “Chiefs” aus Bat Yam und den “Camels” aus Dubai, das in einer professionellen Eishockey-Arena in Dubai ausgetragen wurde.

Die israelische Mannschaft in Dubai

Das Team aus Bat Yam, der amtierende israelische Meister der Saison 2018/2019, besiegte die “Camels” aus Dubai in dem Spiel, das am Wochenende stattfand, mit 9:6. Das israelische Außenministerium wies darauf hin, dass dies das erste Mal ist, dass ein solches Spiel zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgetragen wurde, obwohl es bereits eine Reihe von Vereinbarungen zwischen den verschiedenen Sportverbänden gibt.

Die Israelis wurden von den Einheimischen herzlich empfangen, obwohl das Spiel aufgrund der Einschränkungen durch das Coronavirus ohne Fans stattfinden musste.

Der Leiter der National Hockey League (NHL), der prestigeträchtigsten Eishockeyliga der Welt, Gary Bettman, schickte eine aufgezeichnete Grußbotschaft für das Spiel und sagte: “Wir senden unsere Glückwünsche zu diesem historischen Ereignis. Das erste professionelle Spiel zwischen einem Team aus Israel und einem Team aus den Emiraten. Wir sind stolz darauf, dass Eishockey Menschen zusammenbringen kann. Wir möchten allen Beteiligten gratulieren und hoffen, dass dies das erste Ereignis von vielen ist.”

Kommentare:

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.