MitgliederDie „Wahrheit“ über die Bundeslade

Wie minimalistisch veranlagte Archäologen versuchen, die Authentizität der Bibel zu widerlegen. Ein Fallbeispiel.

von Tsvi Sadan | | Themen: Archäologie
Modell der Bundeslade beim Marsch der Nationen in Jerusalem Foto: Illustration - David Michael Cohen/TPS

Israel Finkelstein ist einer der bedeutendsten israelischen Archäologen und als solcher eine Schlüsselperson bei der Gestaltung der Sichtweise in Bezug auf Israels Geschichte. Finkelstein, der an der Universität Tel Aviv lehrt, gehört zu der aussterbenden Art von minimalistischen Archäologen, die nicht wirklich glauben, dass die Bibel wahre Geschichten enthält. Um nur ein Beispiel zu nennen: Wenn die Archäologie uns etwas über König David sagen kann, dann würde Finkelstein uns weismachen, dass David bestenfalls ein ansässiger Scheich eines Nomadenstammes gewesen sei, der in der Nähe von Jerusalem gelebt hat.

Obwohl archäologische Entdeckungen diesen minimalistischen Ansatz immer wieder infrage stellen, bestätigen die Archäologen dieser Schule wiederholt, was immer schwieriger zu beweisen ist. Finkelsteins jüngste Ausgrabung an der biblischen Stätte Kiryat Yearim befindet sich genau dort, wo die Kirche Unsere Frau [Maria] von der Bundeslade am Rande des Dorfes Abu Gosh steht. Wie Finkelstein nun zu beweisen versucht, wurde diese Kirche auf einem künstlichen Berg oder Hügel erbaut, der das kultische Zentrum von Kiryat Yearim war, welches als...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!