Dem Teufel die Hand schütteln

Israel steht heute einem Frieden mit den Palästinensern nicht näher als vor zwei Jahrzehnten. Manche würden sogar sagen, dass dieses Ziel weiter weg ist als je zuvor, obwohl momentan relative Ruhe herrscht. Angesichts der Gesundheitsprobleme von Mahmud Abbas steht aber zu befürchten, dass in nicht ferner Zukunft ein Macht-Vakuum entsteht, das von der Hamas oder jemand noch Üblerem ausgefüllt wird.

von |

Bild: Mohammed Dahlan (Foto: Michal Fattal/Flash90)

Israel steht heute einem Frieden mit den Palästinensern nicht näher als vor zwei Jahrzehnten. Manche würden sogar sagen, dass dieses Ziel weiter weg ist als je zuvor, obwohl momentan relative Ruhe herrscht. Angesichts der Gesundheitsprobleme von Mahmud Abbas steht aber zu befürchten, dass in nicht ferner Zukunft ein Macht-Vakuum entsteht, das von der Hamas oder jemand noch Üblerem ausgefüllt wird.

Mit Blick auf zukünftige Stabilität (oder gar Frieden) hat Israel sich nun zum wiederholten Male an den im Exil lebenden ehemaligen Sicherheitschef der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mohammed Dahlan, gewandt. Neben Israel sind in diesen umfangreichen Plan Ägypten, Saudi Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain und die USA mit eingebunden. Der erste Schritt sieht vor, Dahlan im Gazastreifen an die Macht zurückkehren zu lassen. Gelingt diese Generalprobe, könnte er danach eventuell die gesamte palästinensische Autonomie übernehmen.

Dieser „Plan des Jahrhunderts“, wie ihn israelische Regierungsmitglieder nennen, wurde schon im Juni dieses Jahres angestoßen, als Ägypten die Hamas-Führer nach Kairo einlud, wo sie überraschend von Dahlan erwartet wurden…

…Obwohl Mohammed Dahlan kaum für etwas anderes steht als für den Überrest der opportunistischen terroristischen Kriegsherren, gibt es Hoffnung, dass er über eine weniger korrupte Autonomiebehörde herrschen würde. 2013 belangte Dahlan Abbas vor dem internationalen Gerichtshof in Den Haag für „tyrannisches Verhalten“ und „absolute Korruption“…

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen Oktober-Ausgabe von Israel Heute!

Jetzt sichern!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox