MitgliederDas Siegel des Sultans

ARCHÄOLOGIE

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Archäologie
Uhrenturm in Jaffa Foto: Nati Shohat/Flash90

Der bei Touristen und Einheimischen beliebte Uhren-Turm, das Wahrzeichen von Jaffa, ist Anfang des 20. Jahrhunderts zu Ehren von Sultan Abdülhamid II. erbaut worden, dem Herrscher des Osmanischen Reiches im ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhundert. Man erzählt, dass die Initiative für den Bau des Turms von den jüdischen Einwohnern Jaffas ausging. Finanziert wurde das Bauwerk von jüdischen und arabischen Anwohnern.

 

Das Konzept des Uhrenturms soll Moritz Sheinberg, ein Uhrmacher, entworfen haben. Andere sagen, der reiche Geschäftsmann Yossef Moial sei es leid gewesen, dass Passanten auf dem Weg zum Bahnhof immerzu in sein Geschäft kamen, um nach der Uhrzeit zu fragen. Wie dem auch sei, am 1. September 1900 wurde der Grundstein gelegt. 1903 war der Turm fertig und es wurden zwei Uhren installiert, dazu wurden an allen vier Seiten das Siegel des Sultans angebracht. Zu damaliger Zeit befand sich der Turm am Eingang zu Jaffa, an der Kreuzung zwischen dem türkischen Saraja-Regierungsgebäude, der Qishle-Polizeistation, dem Gefängnis und der Mahmoudija-Moschee.

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!