Christen feiern Karfreitag

Am Karfreitag konnten die christlichen Gemeinden in Israel wieder ihre Kirchen besuchen.

von Israel Heute Redaktion |
Karfreitag in Jerusalem Foto: Olivier Fitoussi/Flash90

Im Heiligen Land können die Religionen ihre Feste wieder fast auf normale Weise begehen, da religiöse Einrichtungen für eine begrenzte Anzahl an Gläubigen geöffnet sind. Die Grabeskirche öffnete ihre Tore für Besucher, aber sie war lange nicht so voll wie noch vor einigen Jahren.

Die Grabeskirche ist wieder offen

„Unsere Einrichtungen öffnen sich, aber vorsichtig und allmählich“, sagte Wadie Abunassar, ein Berater der Kirchenführer im Heiligen Land. „In normalen Jahren fordern wir die Leute auf, herauszukommen. Letztes Jahr haben wir den Leuten gesagt, sie sollen zu Hause bleiben… Dieses Jahr sind wir irgendwie still geblieben.“

Karfreitagsprozession auf der „Via Dolorosa“ in der Altstadt von Jerusalem

Auch wenn das öffentliche Leben in Israel wieder fast zur Normalität zurückgekehrt ist, sind Flüge ins Land noch sehr begrenzt und die vielen Touristen der früheren Jahre fehlten an diesem Karfreitag. Die meisten örtlichen Gemeinden feierten in ihren eigenen Einrichtungen, während die großen Kirchen in der Altstadt Jerusalems zumeist nur von Priestern und einigen Anwohnern besucht wurden.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox