MitgliederAUF DER FLUCHT

von Ludwig Schneider

Als Folge des II. Weltkrieges musste Deutschland 12 Millionen deutsche Flüchtlinge und Vertriebene aufnehmen.

Ludwig Schneider
Ludwig Schneider Foto: Israel Heute

Man sah darin Gottes Urteil wegen Deutschlands Verbrechen gegen die Menschlichkeit im III. Reich. Doch die Integration der Flüchtlinge gelang, weil alle aus derselben Kultur und Religion kamen.

Die Menschen, die jetzt in Deutschland Asyl suchen, kommen dagegen aus fremden Kulturen und Religionen, was ihre Integration erschwert. Dazu kommt, dass das Gros der Asylsuchenden die Priorität der christlichen Religion im „Christlichen Abendland“ nicht anerkennt und die EU alle Religionen gleichschaltet. Da vermengen sich Pünktchen Blau und Pünktchen Gelb und werden Pünktchen Grün.

Anfangs bekennt man noch mutig sein Christsein, bis die Emanzipation einsetzt. Diese führt unweigerlich zur Assimilation, bei der man seinen klaren Glauben verlässt, was eine Vermischung aller Religionen wird. Und genau davor warnt uns Gott in Offenbarung 3,15, denn es ist besser nur kalt oder nur heiß zu sein als lauwarm, denn die Lauen wird Gott aus seinem Munde ausspeien.

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!