Auf dem Weg zu einer Medizin gegen das Coronavirus?

Israelischer Professor schafft Durchbruch, der COVID-19 nicht gefährlicher machen könnte als eine Erkältung

Auf dem Weg zu einer Medizin gegen das Coronavirus?
Flash90

Ein Professor der Hebräischen Universität hat ein Medikament entdeckt, das die Vermehrung des Coronavirus stoppt. “Corona wird wie eine gewöhnliche Erkältung werden”, sagt Prof. Yaakov Nahmias, Leiter des Zentrums für Bioengineering an der Hebräischen Universität Jerusalem.

In Laborexperimenten, die der israelische Professor durchführte, wurde festgestellt, dass ein Medikament namens Fenofibrate die Wirkung des Virus unterdrückt und verhindert, dass sich das Coronavirus vermehrt und die Lungenzellen befällt. Es muss jedoch betont werden, dass das Medikament zu diesem Zeitpunkt noch nicht an Patienten mit Corona getestet wurde, sondern nur im Labor. Experten sagen, dass es mindestens sechs Monate dauern wird, um die Wirksamkeit und Sicherheit des Medikaments an Patienten zu testen, bevor es für eine breite Anwendung zugelassen werden kann. „Wir hoffen, in den nächsten drei Monaten die klinischen Zulassungen zu erhalten, die unsere Studie untermauern werden“, so Nahmias gegenüber Israel Heute.

Prof. Nahmias fand heraus, dass sich das Coronavirus über Fett- oder Lipidgewebe in Lungenzellen verbreitet. Fenofibrat, das 1975 von der amerikanischen Food and Drug Administration zur Anwendung zugelassen wurde, wird zur Behandlung hoher Cholesterin- und Triglyceridwerte im Blut eingesetzt. In den Laborexperimenten wurde festgestellt, dass Fenofibrat die Fette aufbricht, die die Fähigkeit des Coronavirus zur Entwicklung und Ausbreitung blockieren.

“Dies würde das COVID-19 in eine Art Erkältung verwandeln”, sagte Prof. Nahmias in einem von der Hebräischen Universität veröffentlichten Bericht.

Es ist klar, dass es einige Zeit dauern wird, diese Ergebnisse an lebenden Patienten zu testen, um festzustellen, wie wirksam die Behandlung sein wird. Es müssen auch Tests durchgeführt werden, um sichere Dosierungen des Medikaments zu finden, die erforderlich sind, um die Ausbreitung des Coronavirus in der Lunge zu verhindern.

„Das Medikament ist nach unseren Erkenntnissen in der für die ärztliche Verschreibung üblichen Dosis wirksam. Das Medikament ist über kurze Zeiträume sehr sicher. Es wird natürlich, wie viele andere Medikamente auch, Nebenwirkungen haben, wenn es über einen längeren Zeitraum eingenommen wird”, erklärte Nahmias. “Wenn jedoch jemand mit dem Coronavirus infiziert ist, kann das Immunsystem das Virus innerhalb von zwei Wochen entfernen. Unser Ziel ist es, die Symptome während des Krankheitsverlaufs zu verringern”, erklärte uns Nahmias.

Angesichts der ersten Berichte über die Entdeckung, wie sich das Coronavirus mithilfe von Lipidzellen in der Lunge entwickelt, und der Möglichkeit, sein Wachstum zu hemmen, sind die Experten jedoch vorsichtig optimistisch. Wissenschaftler und Forscher werden sich nun genauer mit solchen Medikamenten und Therapien befassen, die verhindern können, dass sich das Virus zu einer schweren und manchmal tödlichen Krankheit entwickelt.

Es ist auch von Vorteil, ein von der FDA zugelassenes Medikament wie Fenofibrat zu haben, das bereits patentiert ist und leicht für den Massenkonsum hergestellt werden kann.

Selbst wenn innerhalb der nächsten sechs Monate ein Impfstoff gegen Covid-19 entwickelt wird, wie viele vorhersagen, wird es immer noch einen hohen Bedarf an Behandlungen wie Fenofibrat geben, um die Millionen von Menschen zu behandeln, die noch immer mit dem Virus infiziert sind. Sehen wir allmählich etwas Licht am Ende dieser dunklen Pandemie-Krise? Hoffen wir es.

 

Lesen Sie dazu auch: