MitgliederAuch Europa zieht Mauern hoch

Ohne Frage wäre eine Welt ohne Zäune und Mauern schöner.

von Aviel Schneider |
Foto: Hadas Parush/Flash90

Wie oft haben die europäischen Regierungen dies Israel in den letzten 15 Jahren vorgehalten. Wie oft wurde Israel für die so genannte Sperranlage, die mit 800 Kilometern Gesamtlänge um die Palästinensergebiete herumführt, kritisiert. Und wegen seines 260 Kilometer langen Zauns entlang der ägyptischen Grenze. Im Süden errichtete Israel wegen der Migrantenwelle aus afrikanischen Ländern den Grenzzaun, nach Osten hin waren die palästinensischen Selbstmordanschläge der Anlass.

 

Inzwischen ist es Europa selbst, das unüberwindliche Grenzzäune errichtet, um damit die moslemische Flüchtlingswelle einzudämmen. Ein Kontinent schottet sich ab, und zwar aus ähnlichen Gründen wie Israel. Zum einen wegen zu vieler Migranten und zum anderen wegen Terrorgefahr.

 

„Heute gibt es weltweit um 65 Grenzmauern und -zäune“, weiß der amerikanische Professor Reece Jones von der Universität Hawaii in Honolulu. Sperranlagen wie um die spanischen Exklaven Ceuta und Melilla in Marokko, zwischen Griechenland und der Türkei, an der bulgarisch-türkischen Grenze, in Ungarn, an der slowenisch-kroatischen Grenze, in Österreich oder in...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!