Schneider Aviel

Allahs Vögel und der (Ex)-israelische Frachter

Auf dem Weg von Saudi-Arabien in die Vereinigten Arabischen Emirate wurde ein Frachter attackiert, der bis vor wenigen Monaten noch einem israelischen Geschäftsmann gehört hatte. Israel und andere arabische Regierungen beschuldigen den Iran. Es war der dritte Vorfall in diesem Jahr.

Symbolbild: Ein Frachtschiff Foto: Shutterstock

Es war der pro-iranische TV-Sender Al Mayadeen, der gestern als Erster von dem Angriff auf das Schiff berichtete. Der libanesische Sender meldete, dass der israelische Frachter mit „unbekannten Waffen“ angegriffen worden sei. Etwa fünfzig Minuten später tweetete ein Twitter-Account, der mit der iranischen Revolutionsgarde eng verbunden ist, den dritten Vers aus der Sure 105, die den Namen „Der Elefant“ trägt: Al-Fīl. „Und er hat Vogelschwarme über sie gesandt.“ Vorher heißt es in den ersten zwei Versen, „Siehst du nicht, wie dein Herr mit den Leuten des Elefanten verfuhr? Ließ Er nicht ihre List verlorengehen und sandte gegen sie Vögel in aufeinanderfolgenden Schwärmen, die sie mit Steinen aus gebranntem Lehm bewarfen, und sie so wie abgefressene Halme machte?


من هم أصحاب الفيل ؟“.


„Und er hat Vogelschwarme über sie gesandt.“

 

Dieser Vers erklärt, dass Allah die Elefantenarmee mit dem sogenannten Vogelschwarm Ababil besiegte, die die Absicht hatten, die Kaaba zu vernichten. Diese Vögel feuerten Feuerbälle aus der Luft auf die Feinde und besiegten so die Elefantenmänner. Im Islam werden diese „Vögel in Herden“ im Koran als die Schützer der Kaaba in Mekka bezeichnet, die sich gegen die Elefantenarmee von Abraha einsetzten. Aus diesem Grund tragen etliche iranische unbemannte Luftfahrzeuge den Namen Ababil, unter anderem gab auch die Hamas im Gazastreifen seinen unbemannten Luftfahrzeugen denselben Namen aus dem Koran.


Vogelschwarm Ababil

 

So wie in Israel die Bibel eine Rolle in der Politik spielt, kommt dasselbe in der islamischen Welt mit dem Koran zum Ausdruck. Übrigens, die Beschreibung des Vogelschwarms im Koran ähnelt der der biblischen Vernichtung von Sodom und Gomorrha, wo es heißt: „Und Gott ließ auf Sodom und Gomorrha Schwefel und Feuer vom Herrn vom Himmel herabregnen“. Im arabischen Wortschatz wird dafür der Begriff Siggil verwendet, der ursprünglich ein Bestandteil einer vor-koranischen arabischen Nacherzählung der Zerstörung von Sodom und Gomorrha gewesen war.

 

Diese Ababil Vögel sind nun eine iranische Waffe aus dem Himmel gegen all diejenigen, die die Kaaba in Mekka bedrohen. Dazu gehören aus iranischer Sicht nicht nur Israel, sondern ebenso die Sunniten und das saudische Herrscherhaus in Mekka. 

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox