MitgliederAbschied vom „Vater der einsamen Soldaten“

30 Jahre lang kümmerte sich Zvika Levi um das Wohl der „einsamen Soldaten“.

von Dov Eilon |
Zvika Levi empfängt den Israel Preis 2017
Foto: Yonatan Sindel/ Flash90

Rund 6000 Soldaten der israelischen Armee leben allein und drohen zu vereinsamen. Größtenteils sind es Neueinwanderer, die ohne Angehörige nach Israel kamen, um dem jüdischen Staat zu dienen. Aber es gibt auch „einsame Soldaten“, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren Eltern leben.

Zvika Levi hatte sich die Sorge um diese einsamen Soldaten zum Lebensziel gemacht. Seine freiwillige Arbeit begann 1983, als er sich um Jugendliche kümmerte, die vom Armeedienst zurückgestellt waren. Er half ihnen, trotzdem in der Armee zu dienen. In Generalstabschef Rafael Eitan hatte er einen Unterstützer. 1994 wurde er offiziell mit...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!