8 Unterhaltsame Fakten über Schawuot in Israel

Den Christen ist Schawuot als Pfingstfest bekannt. Wir Israelis essen Käsekuchen, veranstalten Wasserschlachten, stellen unsere Landwirtschaft zur Schau und studieren die ganze Nacht Tora an diesem wunderbaren und entspannten Feiertag

von Naama Barak | | Themen: Jüdische Feiertage, Schawuot
Jüdischer Junge mit Thorarolle posiert am Feiertag Schawuot für ein Foto in einem Weizenfeld. Foto: Mendy Hechtman/Flash90

(JNS) Jetzt, wo der Sommer vor der Tür steht, sollte man sich auf das vorbereiten, was viele für den schönsten Feiertag im jüdischen Kalender halten: Schawuot. Sieben Wochen nach Pessach (Schawuot bedeutet auf Hebräisch „Wochen“) beginnt der Feiertag in diesem Jahr bei Einbruch der Dunkelheit am 4. Juni.

Das Fest kommt ganz ohne Verbote aus (wie beispielsweise am Fastentag Jom Kippur). Man feiert es, indem man Käsekuchen isst. Und zwar richtig.

Und das ist noch längst nicht alles, denn Schawuot in Israel bringt jede Menge Spaß mit sich, wie Sie gleich sehen werden. Scrollen Sie einfach weiter, mit einem Stück Sahnetorte in der Hand.

 

1. Es ist Zeit, die Wasserpistole herauszuholen

Wasserschlacht in der Innenstadt von Jerusalem. Bild: Matanya Tausig/Flash90.

An Schawuot ist es üblicherweise ziemlich heiß, daher feiern viele Israelis, vor allem bis zu einem gewissen Alter, das Fest mit einer ausgiebigen und glorreichen Wasserschlacht. Wasserpistolen und Luftballons sind für die meisten Menschen die Waffen der Wahl, wobei Parks, Schulen und andere öffentliche Plätze zu absolut akzeptablen Schlachtfeldern werden. Viel Spaß, und halten Sie sich von den Kindern fern, wenn Sie trocken bleiben wollen.

 

2. Und weiß zu tragen

Frau im weißen Kleid, wie es an Schawuot Tradition ist. Bild: Mila Aviv/Flash90.

 Wenn man in den Wochen vor Schawuot durch ein Einkaufszentrum schlendert, könnte man meinen, dass Israelis nur Weiß tragen. Und das tun sie auch – für den Feiertag. Kindergartenkinder tragen in der Regel weiße T-Shirts, Frauen entscheiden sich für luftige weiße Kleider und Männer für weiße Hemden und Chinohosen. Auch wenn sich all dieses Weiß sicherlich gut für Instagram eignet, geht die Tradition doch weit zurück. Sie werden kaum jemanden finden, der an diesem Tag farbliche Kleidung oder Schwarz trägt.

 

3. Vergessen Sie Ihren Blumenstrauß und Strohkorb nicht

Eines der bezauberndsten Zeichen für den Feiertag hier in Israel ist der Anblick kleiner Kinder, die mit einem Blumenkranz und einem Picknickkorb aus Stroh, auf Hebräisch tene genannt, zum Kindergarten gehen. Diese Tradition hat wahrscheinlich mit dem landwirtschaftlichen Aspekt des Tages zu tun (mehr dazu weiter unten), und es ist einfach zuckersüß. Was im Korb enthalten ist? Meine kleine Tochter wurde gebeten, ihren Korb mit einem Stück Obst, einem Gemüse und einem cremigen Pudding ihrer Wahl zu füllen. Das ist griechischer Joghurt, falls Sie sich wundern sollten.

 

4. Genießen Sie den Käsekuchen

Käsekuchen in der Auslage einer Bäckerei in Netanja. Bild: Chen Leopold/Flash 90.

Schawuot ist der Feiertag, an dem alle Milchprodukte aus dem Land, in dem Milch und Honig fließen, gefeiert werden. Käsekuchen, Lasagne, Quiches, Pasta und Käseplatten werden auf dem Festtagstisch erwartet, was dieses Fest zum schmackhaftesten Fest der Welt und vielleicht auch zum kalorienreichesten macht. In den letzten Jahren hat man sich bemüht, das Essen auch auf frische Produkte und vegane Optionen auszurichten, wobei vegane Käsekuchen regelmäßig an den Kuchenständen zu finden sind. Sie wissen schon, um die Festtagsstimmung aufrechtzuerhalten.

 

5. Besuchen Sie einen Kibbuz

Schawuot im Kibbuz Sarid in Emek Yizrael. Bild: Anat Hermony/Flash90.

Landwirtschaftliche Gemeinden wie Kibbuzim und Moschawim machen viel Aufhebens um Schawuot, das mit großen Feierlichkeiten begangen wird. Da wir in Israel leben, gehören zu dieser Zeremonie Kinder, die auf einem Traktor an Strohballen vorbeifahren. Der Grund für die große Feier: Zur Zeit des Tempels strömten die Bauern an Schawuot mit den allerersten Gaben ihres Landes nach Jerusalem. Auch die Bauern von heute nutzen die Gelegenheit, um ihre harte Arbeit zu präsentieren, die natürlich absolut köstlich ist.

 

6. Wer macht die ganze Nacht durch?

Eine israelische Familie feiert Schawuot in Tzur Hadassah. Bild: Nati Shohat/flash 90.

Während man Nachtschichten normalerweise entweder mit einer sehr guten Nacht oder mit verzweifelten Versuchen, Termine auf der Arbeit einzuhalten, in Verbindung bringt, ist die Nacht von Schawuot traditionell dem Bibelstudium gewidmet. Einer jüdischen Legende zufolge sollen die Israeliten versehentlich den Schawuot-Morgen, den Tag, an dem sie die Tora erhielten, verschlafen haben. Um die Verspätung unserer Vorfahren wettzumachen, haben es sich Juden überall zur Aufgabe gemacht, vor dem Fest zu studieren, um zu zeigen, wie sehr wir uns auf das Fest freuen. Israelis, die sich nicht mit der Tora befassen, haben den Brauch entwickelt, eine breite Palette von Bereichen wie Philosophie, aktuelle Ereignisse und Kultur zu studieren.

 

7. Schenken Sie sich ein Glas (Weiß-)Wein ein

La Chaim! Auf das Leben! Bild: Grapetonix/CC Attribution, Tobias Radeskog via Wikimedia Commons.

Die Kombination aus steigenden Temperaturen und der Vorliebe für alles, was weiß ist, führt dazu, dass das Schawuot-Fest auch gerne mit eiskaltem Weißwein gefeiert wird. Das ist keine Kleinigkeit, wenn man bedenkt, dass die Israelis normalerweise Rotwein bevorzugen, aber die erstaunlichen Weißweine, die hier produziert werden, reichen definitiv aus, um selbst die meisten Merlot-Liebhaber zu überzeugen. Ich spreche aus Erfahrung.

 

8. Machen Sie nichts Besonderes

Wie bereits kurz erwähnt, ist Schawuot ein einzigartiges jüdisches Fest, weil es keine besondere Art gibt, es zu feiern. Sicher, es gibt das nächtliche Lernen und den Käsekuchen, aber das sind nur Traditionen, die im Laufe der Jahrhunderte übernommen wurden. Das bedeutet, dass im Gegensatz zu Pessach kein Lebensmittel vom Speiseplan gestrichen wird; im Gegensatz zu Chanukka müssen Sie sich nicht beeilen, um die Kerzen anzuzünden; und im Gegensatz zu Sukkot müssen Sie keine Hütte im Freien bauen. Also lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie sich, trinken Sie einen Schluck Weißwein und genießen Sie den kommenden Sommer.

Chag sameach!

Dieser Artikel wurde zuerst von Israel21c veröffentlicht

 

Die Redaktion von Israel Heute wird am Montag wieder für Sie da sein, ein frohes Schawuot Fest!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox