Zwei Minuten Stillstand

Bilder von zwei Minuten, an denen ein ganzes Land zum Stehen kam.

Um 10 Uhr Ortszeit ertönten im ganzen Land die Sirenen für zwei Minuten. Israel gedachte der Opfer des Holocaust. Zeremonien im ganzen Land.

Der Verkehr kam zum Stillstand, in den Fabriken wurde die Arbeit eingestellt, in den Geschäften standen Kunden und Verkäufer Seite an Seite und schwiegen, während die Sirenen ertönten und viele Gedanken auslösten.

Nach der Sirene begannen im ganzen Land Gedenkzeremonien. In Jad Vashem fand die Zeremonie zur Kranzniederlegung statt unter Beisein vom israeךischen Staatspräsident Reuven Rivlin und Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Danach begann in der Knesset die Zeremonie “Jeder hat einen Namen”, wo Namen der Opfer vorgelesen werden.

”Jeder hat einen Namen”

Kommentare: