Zur Erinnerung an Shir – Hilfe für Bedürftige für Rosh HaShana

Lebensmittelkörbe an bedürftige Familien

Zur Erinnerung an Shir – Hilfe für Bedürftige für Rosh HaShana

Am Freitag Abend feiern wir Rosh HaShana – das jüdische Neujahrsfest. Wir werden das neue Jahr 5781 empfangen.

Dies ist immer ein sehr freudiger Tag, der Tisch wird hübsch gedeckt und ein Festmahl wird vorbereitet, es werden verschiedene Segenssprüche über Apfel mit Honig oder die Granatapfelfrucht gesprochen. Das Schofarhorn wird geblasen und soll uns daran erinnern, dass GOTT zu Gericht sitzt und uns (hoffentlich) für ein gutes neues Jahr einträgt.

Doch nicht nur wegen der Corona-Krise wird dieses Fest bei vielen Familien eher karg ausfallen, wenn sie überhaupt feiern können. Zu den Familien, die schon vor der Corona-Krise schlecht dran waren, sind nun noch mehr Familien hinzugekommen, wobei oft sogar beide berufstätigen Elternteile in der Familie ihre Arbeit verloren haben.

Wir möchten diesen Familien gern helfen. Der Verein „Shir“ (zur Erinnerung an die junge Wehrdienstleistende, die bei einem Terroranschlag ermordet wurde) verteilt Lebensmittelkörbe an genau diese bedürftigen Familien.

 

Auch Sie können helfen!

Kommentare:

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.