MitgliederWas denken Christen in Israel in Bezug auf Demokratie und Religion

Welche Rolle spielen die Christen und wie werden sie in einem Land behandelt, das sowohl demokratisch als auch jüdisch ist? Ein libanesischer Flüchtling antwortet

Orthodoxe Juden beobachten eine Karfreitagsprozession in der Altstadt von Jerusalem Foto: Hadas Parush/Flash90

Dieser Artikel erschien in der aktuellen Januar – Februar 2022 – Ausgabe von Israel Heute. Israel Heute – Mitglieder lesen die Artikel zuerst. Noch kein Mitglied? Klicken Sie hier!

 

Wie kann Israel gleichzeitig ein jüdisches und ein demokratisches Land sein? Demokratie ist von Menschen erdacht, und wie alles, was der Mensch hervorbringt, ist sie nicht perfekt. Es gibt viele außergewöhnliche Dinge, und die Existenz Israels ist eines. Israel ist das einzige Land des jüdischen Volkes. Die Juden haben sich vor tausenden Jahren im „Gelobten Land“ niedergelassen. Ihre Anwesenheit im Land ist uralt, geradezu prähistorisch.

Die Frage ist, wie kann ein Land, das einer bestimmten Religion angehört, demokratisch sein? Die Antwort liegt auf der Hand: Es kann es nicht.

Ich bin im Libanon geboren, ich bin Christ. Israel hat mich aufgenommen und gewährt mir die Bürgerrechte in seinem Land. Weil hier Jude, Christ, Muslim, Druse und alle anderen vor dem Gesetz...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!