Warum Israels bevorstehende Wahlen einen Gaza-Krieg wahrscheinlicher machen

Obwohl alle das Gegenteil behaupten, scheint es so, als ob jeder, von der Hamas über Netanjahu, Trump und bis zur Linken einen Krieg will.

von |

Es ist kein Zufall, dass wir nur wenige Wochen vor den Parlamentswahlen eine Eskalation der Raketenangriffe auf Israel beobachten. Es wird auch niemanden überraschen, wenn die derzeitige Regierung weitaus energischer auf solche Provokationen reagieren wird als in früheren Jahren.

Die Hamas bestand darauf, mit dem neuesten Angriff nichts zu tun zu haben (obwohl sie die Kontrolle über den Gazastreifen haben sollte), dennoch scheint die Terrorgruppe der Ansicht zu sein, dass sie in der Lage ist, Netanjahu vor den Wahlen am 9. April schlecht aussehen zu lassen, was seinen politischen Rivalen zugunsten käme.

Doch Netanjahu könnte das eskalierende Raketenfeuer zu seinem politischen Vorteil einsetzen. Seit Jahren pflegt er ein Image als „Mr. Security“, daher wird es ihm bei den Umfragen schaden, wenn er jetzt nicht mit großer Kraft reagiert. Aber nur wenige Wochen vor den Wahlen in Gaza hart zurückzuschlagen, könnte die Aussichten für seinen Likud erheblich verbessern.

Auch wird Netanjahu zweifellos die enthusiastische Unterstützung von US-Präsident Donald Trump genießen, den er heute im Weißen Haus treffen wird, noch vor seinem vorgezogenen Rückflug, um die Vergeltungsmaßnahmen zu unternehmen, die Israel für notwendig hält.

Netanjahu wird dieses Gesamtpaket starker Militäraktionen mit der vollen amerikanischen Unterstützung als eine Art ungehemmter Selbstverteidigung präsentieren können, die Israel nur unter seiner Führung ausüben kann.

Inzwischen spielen die politischen Rivalen des Premierministers direkt in seine Hände und machen einen Krieg in Gaza noch wahrscheinlicher, indem sie den Angriff vom Montagmorgen ausnutzt, um Netanjahu als schwach gegen den Terrorismus zu bezeichnen. Die Führer der umstrittenen „Blau und Weiß“ -Fraktion haben die erste Hälfte des Tages daran erinnert, wie oft Netanjahu in den vergangenen Jahren geschworen hat, die Hamas zu besiegen und zu stürzen, als ob sie ihn jetzt dazu herausfordern wollen, israelische Truppen in den Kampf zu schicken.

Es läuft alles auf einen perfekten Sturm hin, der nur eines bedeuten kann: Krieg.

FOTO: Beamte inspizieren ein Haus, das am Montagmorgen bei einem Raketenangriff auf das Zentrum Israels zerstört wurde. (Noam Revkin Fenton / Flash90)

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox