Verteidigungsminister in den USA

Im Lichte neuer Spannungen zwischen dem US-Präsidenten Barack Obama und Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, reiste Verteidigungsminister Moshe Ya‘alon am Samstagabend zu einem Arbeitsbesuch in die USA. Dort sind Treffen mit US-Verteidigungsminister Ashton Carter, UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und anderen höheren Beamten des amerikanischen Verteidigungswesens und der Regierung anberaumt.

von |

Im Lichte neuer Spannungen zwischen dem US-Präsidenten Barack Obama und Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, reiste Verteidigungsminister Moshe Ya‘alon am Samstagabend zu einem Arbeitsbesuch in die USA. Dort sind Treffen mit US-Verteidigungsminister Ashton Carter, UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und anderen höheren Beamten des amerikanischen Verteidigungswesens und der Regierung anberaumt.

Bei den Meetings sollen die jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten diskutiert werden, sowie eine Vertiefung der Kooperation auf der Sicherheitsebene zwischen beiden Ländern. Desweiteren sollen Wege gefunden werden, um die Gespräche über die amerikanische Hilfe an Israel erfolgreich umzusetzen. Beamte aus dem israelischen Verteidigungswesen versuchen, ein Abkommen zu sichern, damit eine eindrückliche Budgeterhöhung erreicht werden kann, insbesondere im Hinblick auf das nukleare Abkommen mit dem Iran und die neuesten Entwicklungen in Syrien sowie dem Nahen Osten allgemein.

Ya‘alon wird der Ehrengast bei der jährlichen Spendensammlung der amerikanischen Freunde der IDF sein und im Namen des Verteidigungsapparates Israel sprechen. Der Kommandeur des 12. Golani Battalions, Oberstleutnant Shai Siman, der während des letzten Gaza-Krieges 2014 lebensgefährlich verletzt worden war und seither in den Dienst zurückgekehrt ist, wird im Namen der verletzten Soldaten der israelischen Armee eine Ansprache halten.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox