Staatspräsident Rivlin besucht Grenzgebiet zum Gazastreifen

Der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin hat heute Orte im Grenzgebiet zum Gazastreifen besucht. Unter anderem betrat er einen der von der Hamas gegrabenen Terrortunnels und informierte sich über den Fortschritt der Entwicklung von Abwehrmaßnahmen gegen die unterirdische Bedrohung.

von |

Der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin hat heute Orte im Grenzgebiet zum Gazastreifen besucht. Unter anderem betrat er einen der von der Hamas gegrabenen Terrortunnels und informierte sich über den Fortschritt der Entwicklung von Abwehrmaßnahmen gegen die unterirdische Bedrohung.

Begleitet wurde der Präsident unter anderem vom Oberbefehlshaber der israelischen Armee, Generalleutnant Gadi Eizenkot, und dem Befehlshaber des israelischen Südkommandos, General Eyal Zamir. Rivlin traf sich auch mit Vorsitzenden der am Gazastreifen angrenzenden Landkreise. „Wie wir schon erklärt haben, werden wir keine Störung der Ruhe dulden und werden mit aller Härte reagieren,“ sagte der Präsident. „Auf beiden Seiten der Grenze sind Bürger, die in Ruhe leben wollen und wir sorgen dafür, dass die Bürger Israels weiter in Ruhe leben können. Wir sind nicht an einem Krieg interessiert,“ sagte er weiter.

Danach fügte er hinzu: „Nachdem ich mit unseren wunderbaren Befehlshabern zusammen gesessen habe, habe ich verstanden, dass, sollte uns ein Krieg aufgezwungen werden, unsere Armee die professionellste und am besten vorbereitete Armee ist. Die Pläne, die mir präsentiert wurden, zeigen die Intelligenz und die Stärke unserer Armee und haben mich davon überzeugt, dass wir uns auf die Armee verlassen können.“

Auch erinnerte der Präsident an die gefallenen Soldaten, deren Leichen von der Hamas festgehalten werden, Oron Shaul und Hadar Goldin. „Zwei unserer Söhne sind hinten geblieben im Kampf vor zwei Jahren. Der Staat Israel ist moralisch dazu verpflichtet, Oron Shaul und Hadar Goldin nachhause zu bringen.“

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox