Sicherer Wildwechsel über die Autobahn

Die Autobahn zwischen Jerusalem und Tel Aviv wird schon seit Jahren sechsstreifig ausgebaut.

von Israel Heute Redaktion |
Foto: Ecobridge

Etliche neue Brücken entstehen. Eine 70 Meter breite Brücke zwischen den Kreuzungen Shaar Hagay und Shoresh ist jedoch anders als die anderen, denn sie steht mitten im Wald und ist den Wildtieren vorbehalten.

In den Wäldern des judäischen Berglands gibt es viel Wild. Die Autobahn zerschneidet ihren Lebensraum. Die „Öko-Brücke“ ermöglicht Hirschen, Gazellen, Wildschweinen, Füchsen, Schakalen, Hyänen, Stachelschweinen und vielen Reptilien, die Autobahn sicher zu überqueren.

Der Übergang wurde in Zusammenarbeit mit der israelischen Parkaufsichtsbehörde und anderen Umweltgruppen geplant. 200.000 Kubikmeter Erdreich, bei Tunnelarbeiten für die Bahnstrecke zwischen Jerusalem und Tel Aviv angefallen, werden als Bedeckung der Ökobrücke wiederverwendet.

Die verbreiterte Schnellstraße wird nicht nur wegen der Wildwechsel-Brücke zu einer der grünsten Autobahnen des Nahen Ostens. Der zusätzliche Fahrstreifen wird Kraftstoffverbrauch und Luftverschmutzung senken, da sich weniger Staus bilden werden.

Die Ökobrücke

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox