Shimon Peres auf dem Herzlberg beigesetzt

Der ehemalige israelische Staatspräsident Shimon Peres ist heute früh (Freitag) auf dem Herzlberg in Jerusalem beigesetzt worden. Über 5000 geladene Gäste, darunter Staatsoberhäupter und Regierungsvertreter aus mehr als 90 Ländern, waren anwesend.

von |

Der ehemalige israelische Staatspräsident Shimon Peres ist heute früh (Freitag) auf dem Herzlberg in Jerusalem beigesetzt worden. Über 5000 geladene Gäste, darunter Staatsoberhäupter und Regierungsvertreter aus mehr als 90 Ländern, waren anwesend.

Unter den Gästen befand sich unter anderem der amerikanische Präsident Barak Obama sowie der ehemalige Präsident Bill Clinton. Beide hielten eine Rede und verabschiedeten sich von Shimon Peres. Nach der Beisetzung wurden Kränze am Grab von Peres niedergelegt. Für Deutschland war des Bundespräsident Jochen Gauck angereist. Auch der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmud Abbas nahm an der Zeremonie teil, während die arabischen Knesset-Abgeordneten der „Arabischen Liste“ der Beerdigung ferngeblieben waren.

Gegen Ende der Zeremonie wurde die Schnellstrasse 1 zwischen Jerusalem und dem Ben-Gurion-Flughafen erneut auf beiden Seiten gesperrt, um den zahlreichen Gästen eine sichere und schnelle Rückreise zu gewährleisten. Man ist bemüht, die Abflüge der Gäste noch vor dem am Abend beginnenden Shabbat abzuschließen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox