VAE-Scheich: medizinische Behandlung in Israel war “die beste, die ich je erhalten habe”

Der Besuch könnte den Weg für mehr Emiratis ebnen, sich in Israel medizinisch behandeln zu lassen.

von Baruch Yadid | | Themen: Abraham Abkommen
Ein Mitglied einer königlichen Familie aus den Vereinigten Arabischen Emiraten wird in einem Krankenhaus in Israel behandelt.
Ein Mitglied einer königlichen Familie aus den Vereinigten Arabischen Emiraten wird in einem Krankenhaus in Israel behandelt. Foto: Ayoub Kara

(TPS) Scheich Khalid Qasimi, eine königliche Persönlichkeit aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, wurde diese Woche in Israel in ein Krankenhaus eingeliefert und ist damit der erste bekannte arabische Royal, der in Israel behandelt wurde. Sein Besuch könnte den Weg für weitere Emiratis ebnen, sich in Israel medizinisch behandeln zu lassen.

Der 45-jährige Scheich aus dem Emirat Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten traf am Sonntag im Emek Medical Center in Afula ein, um sich wegen gesundheitlicher Komplikationen behandeln zu lassen, die auf einen Autounfall vor einigen Jahren zurückzuführen sind. Er soll am Donnerstag in die VAE zurückkehren. Der Tazpit-Pressedienst erhielt exklusiven Zugang zu einem Gespräch mit Scheich Qasimi, der die medizinische Versorgung in Israel lobte und sich für die herzliche Aufnahme bedankte.

Während des Gesprächs mit TPS trug der Scheich eine Kippa, eine jüdische Kopfbedeckung, als Zeichen des Respekts für das jüdische Volk und den Staat Israel.

“Dies ist ein besonderer Ausdruck dessen, was wir alle meinen, wenn wir ‘Friedensabkommen’ sagen”, sagte Scheich Qasimi. “Es ist ein Ausdruck reiner Menschlichkeit, und ich kann nicht anders, als dem israelischen Volk meine Anerkennung auszusprechen und mir eine weitere Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in allen Bereichen zu wünschen.”

“Dies ist die beste medizinische Behandlung, die ich seit meinem Autounfall erhalten habe. Seit meiner Verletzung habe ich mehrere Länder in Europa bereist und war in verschiedenen Kliniken untergebracht”, erklärte er. “Aber seit ich in Israel angekommen bin, hat sich mein Zustand stark verbessert.

Er fügte hinzu: “Ich war nicht nur über die Qualität des medizinischen Personals und die fortschrittlichen Möglichkeiten in Israel erstaunt, sondern vor allem über die Gastfreundschaft und die Sympathiebekundungen des medizinischen Personals und anderer Menschen, die ich hier traf.”

Scheich Qasmi bestätigte auch, dass er “sehr bald für weitere medizinische Behandlungen nach Israel zurückkehren werde”.

Er wurde von dem ehemaligen drusischen Kabinettsminister Ayoub Kara, der Vertretern der Emirate nahe steht, nach Israel eingeladen. Kara erklärte gegenüber TPS, der Aufenthalt des Scheichs könnte dazu führen, dass sich mehr Emiratis in Israel medizinisch behandeln lassen.

“Nach dem Krankenhausaufenthalt des Scheichs in Israel haben die Vereinigten Arabischen Emirate beschlossen, die Möglichkeit zu prüfen, allen Einwohnern der Emirate das Recht einzuräumen, sich auf Kosten des Staates in Israel behandeln zu lassen”, sagte Kara. “Die Emirate haben erkannt, dass [Israel] über ein fortschrittliches Gesundheitssystem verfügt, und beschlossen, dass das, was für den Scheich angemessen war, auch den übrigen Einwohnern der Emirate gewährt werden sollte.”

Der Aufenthalt des Scheichs wurde von Karas Tochter Amira koordiniert, die ihr Medizinstudium am Emek abschließt.

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind eine Föderation von sieben Emiraten. Die Familie von Scheich Qasimi hat einen Präzedenzfall geschaffen, indem sie zwei verschiedene Emirate, Sharjah und Ras Al Khaimah, regiert.

Eine Antwort zu “VAE-Scheich: medizinische Behandlung in Israel war “die beste, die ich je erhalten habe””

  1. marie.luise.notar sagt:

    Mögen viele weitere Begebenheiten wie diese die Friedensverhandlungen zusätzlich fördern und festigen.

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox