Schabbatlesung 28. Januar 2016

Schabbat: „Jitro – Jetro!“
Lesungen: 2. Mose 18,1 – 20,23
Jesaja 6,1 – 7,6; 9,5-6

von |

Schabbat: „Jitro – Jetro!“
Lesungen: 2. Mose 18,1 – 20,23
Jesaja 6,1 – 7,6; 9,5-6

Auszug aus der Prophetenlesung:

Da sprach der Herr: „Gehe und sage diesem Volk: ‚Hören sollt ihr, hören, aber nicht verstehen. Sehen sollt ihr, sehen, aber nicht erkennen!‘ Sage ihnen das, und mache ihre Herzen hart und gleichgültig, verstopfe ihre Ohren, und verklebe ihre Augen! Sie sollen weder sehen noch hören, noch mit dem Herzen etwas verstehen, damit sie nicht umkehren und geheilt werden.“ Ich fragte: „Herr, wie lange soll das so gehen?“, und er antwortete: „Bis die Städte unbewohnt und zerstört sind, bis die Häuser menschenleer sind und das ganze Ackerland zur Wüste geworden ist. Ich werde seine Bewohner in fremde Länder verschleppen. Ganz Israel wird einsam und verlassen daliegen. Und ist noch ein Zehntel übrig, so wird es ihnen gehen wie den Trieben, die aus dem Stumpf einer gefällten Eiche oder Terebinthe wachsen: Sie werden abgefressen! Doch aus diesem Wurzelstock wird einmal etwas Neues wachsen: ein Volk, das mir gehört!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox