MitgliederRömisches Theater bei der Klagemauer

Archäologie

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Archäologie
Foto: IAA

Acht Meter unterhalb des heutigen Straßenniveaus an der Klagemauer wurden kürzlich von der Israelischen Altertumsbehörde im Bereich der Tunnel der Klagemauer (Western Wall Tunnels) acht Schichten von Steinen freigelegt, die dort seit 1700 Jahren verdeckt waren.

Die Archäologen hatten nicht damit gerechnet, nach Abtragung der Erdschicht die Reste einer theaterartigen Struktur aus der Römerzeit freizulegen. Der Fund bestätigt zeitgenössische Beschreibungen eines Theaters in der Nähe des Tempelbergs. Bei einer Pressekonferenz in den Western Wall Tunnels, tief unter dem Wilson-Bogen, wurden die Steinreihen und die erstaunlichen Überreste des Theaters vorgestellt.

Seit Beginn der archäologischen Forschung in Jerusalem vor über 150 Jahren suchten Wissenschaftler nach den in den historischen Quellen erwähnten öffentlichen Gebäuden. Besonders erwähnt wurden Theater oder theaterähnliche Strukturen. Diese Beschreibungen finden sich bei Josephus Flavius und in Quellen aus der Zeit nach der Zerstörung des Zweiten Tempels, als Jerusalem als „Aelia Capitolina“ römische Kolonie war. Viele Theorien wurden hinsichtlich der Lage dieser Komplexe vorgebracht, aber ihnen fehlte der archäologische Befund. Der Wilson-Bogen ist faktisch die einzige intakte und sichtbare Struktur, die vom Tempelberggelände...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!