Planen Sie Ihre Reise! Corona-Impfung für die Einreise nach Israel nicht mehr nötig!

Ab nächsten Monat können alle Touristen, unabhängig von ihrem Impfstatus, nach Israel einreisen; auch die obligatorischen COVID-Tests für Schulkinder werden abgeschafft

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Coronavirus
Foto: Tomer Neuberg/Flash90

Die israelische Regierung hat am Sonntag beschlossen, eine Reihe von Coronavirus-Beschränkungen aufzuheben, darunter die Vorschrift, dass jeder, der in das Land einreist, vollständig gegen COVID-19 geimpft sein muss.

„Wir beobachten einen stetigen Rückgang der Morbiditätsraten, sodass es an der Zeit ist, schrittweise zu öffnen, was wir als erste in der Welt geschlossen haben“, sagte Ministerpräsident Naftali Bennett.

Das bedeutet, dass ab dem 1. März geimpfte und ungeimpfte Touristen aller Altersgruppen nach Israel einreisen und das Land bereisen können, sofern sie zwei negative PCR-Tests vorweisen können – einen vor Antritt des Fluges und einen nach der Ankunft in Israel.

Israelische Reisende, die zurückkehren, müssen sich nur bei der Ankunft testen lassen und können nun auch ohne Impfung fliegen.

Die Regierung hat außerdem beschlossen, die wöchentlich vorgeschriebenen COVID-Tests für Schulkinder nicht mehr vorzuschreiben. Diese neue Richtlinie wird am 10. März in Kraft treten.

Bennett wies jedoch darauf hin, dass Israel im Falle des Auftretens einer neuen Coronavirus-Variante schnell handeln und einige oder alle der früheren Beschränkungen wieder einführen könnte.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox