Nicht vergessen, der Wasserpegel steigt weiter

Der See Genezareth lässt sich vom Coronavirus nicht beeindrucken

Nicht vergessen, der Wasserpegel steigt weiter
David Cohen/Flash90

Überall wird nur noch über das Coronavirus gesprochen, das nun unseren Alltag bestimmt. Doch wer sich völlig unbeeindruckt zeigt, ist unser See Genezareth. Sein Wasserpegel hört einfach nicht auf, anzusteigen. Allein am Wochenende ist er um weitere 9 Zentimeter gestiegen und es fehlen nur noch knapp 50 Zentimeter bis zum maximalen Wasserspiegel. Die heftigen Niederschläge im Norden haben zu diesem beeindruckenden Anstieg des Wasserspiegels geführt.

In diesem Winter wurde Israel im Vergleich zu den vorigen Jahren mehrfach mit Regenwasser gesegnet. In dieser Woche werden nun endlich mal wieder schöne Sonnentage erwartet, man hofft allerdings, dass die Menschen deswegen nicht ihre Häuser und Wohnungen verlassen und damit die Vorschriften nicht einhalten werden.

Am Wochenende musste die Polizei sogar Surfer aus dem Mittelmeer fischen, die trotz Verbot auf den Wellen im Mittelmeer tobten.

So wie sich heute alles nur um das Coronavirus dreht, so drehte sich noch vor vier Wochen alles um die heftigen Niederschläge und den steigenden Wasserpegel des See Genezareth. Davor drehte sich alles um den amerikanischen  Jahrhundertdeal, der unter anderem wegen der dritten Wahlen in eine Sackgasse festgefahren ist. Mal sehen, was uns nach der Corona-Krise überraschen wird.