Netanjahu, Israels Prophet der Neuzeit Amir Levy/Flash90
Israel

Netanjahu, Israels Prophet der Neuzeit

Mit biblisch-prophetischen Einsichten hilft uns Benjamin Netanjahu zu verstehen, was wirklich mit Israel, seinem Platz unter den Nationen, los ist und wie echter Frieden erreicht werden kann.

Lesen

Ob Benjamin Netanjahu Premierminister bleibt oder nicht, sein Einfluss auf Israel und darüber hinaus wird bleiben. Es gibt nur noch sehr wenige Führungspersönlichkeiten in Israel oder auf der ganzen Welt, die in der Lage sind, die historische und prophetische Bedeutung dessen, was heute in Israel, im Nahen Osten und auf der ganzen Welt geschieht, vollständig zu erfassen und zu artikulieren.

Netanjahu, der erste und einzige israelische Premierminister, der nach der Gründung des israelischen Staates in Israel geboren und aufgewachsen ist, ist in einzigartiger Weise qualifiziert, uns zu helfen, Israels Platz unter den Nationen zu verstehen, wie er es in seinem Buch tut: “Ein dauerhafter Frieden – Israel und sein Platz unter den Nationen”. Neben der Bibel gibt uns Netanjahus Manuskript aus dem Jahr 2009 wesentliche Innenperspektiven, die uns helfen, besser zu verstehen, was heute im Nahen Osten wirklich geschieht, und gibt Einblicke, wie wir uns für Israel einsetzen können. A.M. Rosenthal von der New York Times sagt über Netanjahus Buch: “Ohne es zu lesen, werden Menschen, die sich ernsthaft für den Nahen Osten interessieren, intellektuelle Zuschauer bleiben und sich dem historischen Diskurs entziehen, der dadurch erzwungen wird”.

In diesem akribisch recherchierten Buch, für dessen Fertigstellung er fünf Jahre brauchte, zeichnet Netanjahu die Ursprünge, die Geschichte und die Politik von Israels Beziehungen zur arabischen Welt und den nichtjüdischen Nationen nach. In seinem leicht zu lesenden und manchmal humorvollen Stil hebt Netanyahu jene Schlüsselfaktoren hervor, die die Zukunft dieser Region mit Sicherheit bestimmen werden.

Der erste ist “die Theorie der palästinensischen Zentralität”, die Idee, dass es, wenn man das palästinensische Problem löst, Frieden im Nahen Osten geben kann. Jetzt, lange, nachdem er als erster Politiker diese Täuschung aufgedeckt hat, wird der Welt klar, dass Netanjahu die ganze Zeit recht hatte. Bei den Unruhen im Nahen Osten geht es eigentlich gar nicht um die Palästinenser, sondern um einen islamischen Krieg gegen den jüdischen Staat.

Eine weitere große Lüge, die Netanjahu entlarvt, ist das, was er eine “Umkehrung der Kausalität” nennt, die Vorstellung, Israel sei die Ursache für die Probleme, die die levantinischen Araber plagen, und der Grund für die arabischen Angriffe auf Israel. Der Premierminister dokumentiert akribisch historische Ereignisse, die beweisen, dass das genaue Gegenteil wahr ist. Die eigentliche Ursache der meisten modernen Probleme im gesamten Nahen Osten sind die Angriffe der arabischen Nationen gegen Israel. Eine Tatsache, die in der Bibel in bedrohlicher Weise die Probleme vorhersagt, die auf diejenigen zukommen werden, die gegen Israel vorgehen (1. Mose 12,3).

Netanjahu erörtert das Problem der Palästinensischen Befreiungsorganisation, einer Bewegung, die behauptet, der “Vertreter der Nahost-Araber” zu sein. Er nennt die Terrorgruppe ein “Trojanisches Pferd”, das gepflanzt wurde, um Israel zu untergraben, und zeigt, dass die Errichtung Palästinas als Staat in der Region ein kontraproduktiver, unehrlicher und antisemitischer Plan ist.

Und doch legt Netanjahu selbst angesichts dieser unüberwindlichen Schwierigkeiten einen realistischen und einschneidenden Plan vor, wie Frieden erreicht werden kann. Er sagt, dass die Araber davon überzeugt werden müssen, dass ihre Aggressionen immer nur negative Folgen haben werden. Wenn die meisten Araber davon überzeugt werden, können sie entscheiden, dass Israel doch ein Existenzrecht hat und dass der jüdische Staat nicht casus belli, die Ursache des Krieges im Nahen Osten, ist. Die Neuausrichtungen der arabischen Nationen, die in diesen Tagen Friedensabkommen mit Israel schließen, sind zum großen Teil ein Ergebnis von Netanjahus langfristiger Verpflichtung für Israel, aus einer Position der Stärke heraus Frieden mit den Arabern zu schließen.

Von hier aus argumentiert er, dass Israel stets strategische Tiefe bewahren muss, sonst wird die Versuchung für die Araber unwiderstehlich sein, weiterhin zu versuchen, es zu erobern.

In den Schlusskapiteln zieht Netanjahu einen Rückblick auf die jüdische Geschichte von der Antike bis zur Gegenwart und verweist auf die Widerstandsfähigkeit der Juden in der Antike, ihre allmähliche Schwächung im Mittelalter und die Wiederbehauptung ihrer alten jüdischen Identität im Zionismus und im modernen Staat Israel. Die Existenz Israels ist eine Widerlegung der Theorie vom Untergang der Zivilisationen (wie sie zum Beispiel von Toynbee entwickelt wurde) und als solche eine Inspiration für die Zukunft der Menschheit, für Juden und Nichtjuden gleichermaßen.

Netanjahu kommt zu dem Schluss, dass der Mangel an Wahrheit eine Hauptursache für die arabischen Kriege gegen Israel war, eine prophetische Einsicht in die zerstörerischen Kräfte der Propaganda und das, was wir heute “Fake News” nennen. Er weist darauf hin, dass das Problem Israels nicht territorialer, sondern existentieller Natur ist. Dass die Geschichte Israels die Geschichte eines Volkes ist, das versucht, seinen rechtmäßigen, von Gott gegebenen Platz unter den Nationen zu etablieren. Wenn unsere Gesellschaft die Existenz der jüdischen Nation nicht akzeptieren kann, ist keine Nation sicher. Jeder könnte das nächste Ziel sein. “Wenn Frieden Bestand haben soll, muss er auf den Fundamenten der Sicherheit, der Gerechtigkeit und vor allem der Wahrheit aufgebaut werden“.

Die Anhänge im hinteren Teil des Buches enthalten Dokumente, die von den Weltmächten zu verschiedenen Zeiten des zwanzigsten Jahrhunderts unterzeichnet wurden und dem jüdischen Volk Land und Häuser versprachen. Das Buch ist ein ausgezeichnetes Nachschlagewerk zur Nahostpolitik. Die Karten und Anhänge zeigen die Logik der Anforderungen zur Gewährleistung des Friedens und der Sicherheit Israels auf.

 

 

A Durable Peace: Israel and its Place Among the Nations, 512 Seiten, Herausgeber: Grand Central Verlag (12 Jan. 2000) –  Nicht auf Deutsch erschienen

 

Kommentare

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.